Schlotterbeck kehrt vom 1. FC Union zum SC Freiburg zurück

Schlotterbeck kehrt vom 1. FC Union zum SC Freiburg zurück

Verteidiger Nico Schlotterbeck kehrt zur kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga vom 1. FC Union zum SC Freiburg zurück. Das bestätigte Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert bei einer Pressekonferenz am Sonntag. Der 21-Jährige war in dieser Spielzeit an die Berliner ausgeliehen. «Der SC Freiburg hat sich klar geäußert, dass er zurückkommen muss, von daher ist das obsolet», sagte Ruhnert zu möglichen Bemühungen, den Abwehrspieler länger bei Union zu halten. Bei den Eisernen hatte U21-Nationalspieler Schlotterbeck in der Defensivzentrale einen guten Eindruck hinterlassen und Anteil an der Qualifikation für die Conference League.

Nico Schlotterbeck

© dpa

Nico Schlotterbeck (l) kämpft um den Ball.

Ein Jahr zuvor war sein Bruder Keven Schlotterbeck ebenfalls an Union ausgeliehen gewesen und dann nach Freiburg zurückgekehrt. Ob auch weitere Leihspieler wie die am Samstag vor dem 2:1 gegen RB Leipzig verabschiedeten Loris Karius oder Taiwo Awoniyi vom FC Liverpool eine Zukunft beim 1. FC Union haben, ließ Ruhnert offen. Man werde in den kommenden Wochen am Kader für die kommende Saison arbeiten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 23. Mai 2021 13:31 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin