Trimmel nach fünf sieglosen Spielen: «Das gehört dazu»

Trimmel nach fünf sieglosen Spielen: «Das gehört dazu»

Spieler und Trainer des 1. FC Union Berlin bewahren auch nach fünf sieglosen Spielen in der Fußball-Bundesliga die Ruhe. «Wir rufen keine Krise aus und bei uns schaut auch keiner auf die Tabelle», sagte Union-Kapitän Christopher Trimmel in einer digitalen Medienrunde. Union liegt vor der Partie des 22. Spieltages beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit 30 Punkten auf dem neunten Rang, der Abstand zum Relegationsplatz beträgt zwölf Punkte.

Christopher Trimmel

© dpa

Christopher Trimmel am Ball.

Der 32 Jahre alte Verteidiger verweist auf die vergangene Saison, als Union einmal sieben Spiele nacheinander ohne dreifachen Punkterfolg geblieben war. «Das gehört dazu. Nur absolute Spitzenmannschaften marschieren konstant. Da gibt es nicht viele in unserer Liga», sagte Trimmel. «Schlimm wäre es gewesen, wenn wir die letzten vier Spiele richtig schlecht gespielt hätten.»
Wie Union-Trainer Urs Fischer verweist auch der zehnmalige österreichische Nationalspieler auf die Art und Weise, wie Union gespielt hat: «Das ist das Wichtigste», auch wenn die Punkte natürlich gut tun würden.» Trimmel selbst will mit seinen gefährlichen Vorlagen Torchancen erzwingen. Den bislang letzten seiner sechs Assists in dieser Saison verbuchte der Kapitän am 12. Spieltag beim 2:2 in Stuttgart Mitte Dezember.
Dabei sollen seine Vorlagen nicht nur Union den Klassenverbleib bescheren, sondern Trimmel auch eine EM-Teilnahme mit Österreich. «Ich hoffe, dass ich fit bleibe und bei den nächsten Lehrgängen dabei bin», sagte der zehnmalige Auswahlspieler, «die EM wäre schon ein Traum, den ich schaffen möchte».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Februar 2021 06:42 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin