Bentaleb nach Begnadigung in der Schalker Startelf

Bentaleb nach Begnadigung in der Schalker Startelf

Nach seiner Begnadigung gibt Nabil Bentaleb sein Startelf-Comeback beim FC Schalke 04. Trainer Christian Gross hatte die Suspendierung des 26 Jahre alten algerischen Nationalspielers vor dem Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Union Berlin überraschend aufgehoben und bietet den Fußball-Profi für die Partie an diesem Samstag (18.30 Uhr/Sky) gleich von Beginn an auf. «Ich erwarte einiges von ihm», sagte Gross vor der Partie im TV-Sender Sky. «Ich wollte ihm die Möglichkeit geben und auch Schalke und der Mannschaft die Möglichkeit geben. Er hat die Chance, sich zu rehabilitieren.»

Nabil Bentaleb

© dpa

Schalkes Nabil Bentaleb.

Seinen bislang letzten Einsatz hatte der technisch begabte, aber als schwierig geltende Mittelfeldspieler am 21. November 2020 beim 0:2 geg den VfL Wolfsburg absolviert. Wenige Tage später war Bentaleb vom damaligen Schalker Coach Manuel Baum suspendiert worden. Unruhe in der Mannschaft erwartet Gross durch die Rückkehr von Bentaleb nicht: «In erster Linie hat jeder mit sich selbst zu tun und das andere machen wir gemeinsam», sagte Gross. «Er ist ein guter Fußballer.»
Bei Gegner Union Berlin kommt wie erwartet Loris Karius im Tor zu seinem ersten Startelfeinsatz in der Meisterschaft seit seiner Ausleihe vom FC Liverpool an die Eisernen. Der 27-Jährige vertritt im Stadion An der Alten Försterei die Nummer eins der Unioner, Andreas Luthe. Er steht Trainer Urs Fischer wegen eines Krankheitsfalls in der Familie nicht zur Verfügung. Geschäftsführer Oliver Ruhnert geht nicht von einem Verbleib von Karius über den Sommer hinaus aus. «Da haben wir eine Leihe, die ausläuft, das ist nicht in unserer Hand», sagte er im Tv-Sender Sky zur Situation des Torhüters.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 13. Februar 2021 18:18 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin