Lenz kann sich Zukunft bei Union Berlin vorstellen

Lenz kann sich Zukunft bei Union Berlin vorstellen

Abwehrspieler Christopher Lenz denkt über eine Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin nach. «Ich kann mir vorstellen, bei Union zu bleiben», sagte der 26-Jährige am Dienstag. Der Vertrag des Stammspielers, der in dieser Saison in allen 15 Bundesligapartien in der Startelf stand, läuft im Sommer aus. Der gebürtige Berliner spielte zwar auch im Nachwuchs bei Hertha BSC. Doch selbst bei einem Angebot von Unions Stadtrivalen sei ein Wechsel «eher nicht mehr vorstellbar», sagte Lenz.

Christopher Lenz

© dpa

Christopher Lenz (l) kämpft um den Ball.

In dieser Saison hat Lenz mit Union noch viel vor und würde nur zu gerne auch endlich sein erstes Bundesligator erzielen. Bisher ging er in 41 Partien leer aus, aber immerhin reichte es zu fünf Vorlagen. Zum Ende der Hinrunde soll nun zunächst am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) Bayer Leverkusen und in der kommenden Woche RB Leipzig die positive Entwicklung von Union zu spüren bekommen. «Wir freuen uns über jeden Sieg. Wenn wir Mannschaften wie Leverkusen oder Leipzig schlagen würden, wäre das auf jeden Fall noch ein Highlight. Das ist uns in der letzten Saison nicht gelungen», sagte Lenz. In der Vorsaison verlor Union gleich drei Pflichtspiele gegen Bayer.
«Leverkusen will in der Liga aber auch nichts herschenken. Sie sind oben mit dabei und wollen dranbleiben. Das Spiel gegen uns wird intensiv und hart. Mal schauen, ob wir am Ende ein paar Körner mehr haben», sagte Lenz. Die Köpenicker können dabei vielleicht schon wieder auf die Unterstützung von Verteidiger Nico Schlotterbeck und Mittelfeldmann Christian Gentner setzen. Das lange verletzte Duo konnte am Dienstagvormittag voll mittrainieren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Januar 2021 15:56 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin