Union rechnet mit noch schwererem zweiten Bundesliga-Jahr

Union rechnet mit noch schwererem zweiten Bundesliga-Jahr

Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt rechnet Kapitän Christopher Trimmel mit einem noch härteren zweiten Jahr für den 1. FC Union Berlin in der Fußball-Bundesliga. «Es wird keine Mannschaft geben, die uns auch nur minimal unterschätzt», sagte der 33-Jährige in einer Video-Medienrunde am Dienstag und ergänzte: «Es gibt Dinge, die müssen wir verbessern. Das wissen wir auch.»

Uniopn rechnet mit schwererem zweiten Bundesliga-Jahr

© dpa

Das Team von Union Berlin jubelt nach einem Tor.

Der Aufsteiger aus Köpenick hat sich bereits vor dem letzten Spiel der Saison am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im heimischen Stadion An der Alten Försterei den Verbleib im Oberhaus gesichert und will sich unbedingt mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf verabschieden. «Wir sind kein Team, das lockerlassen kann», sagte der österreichische Nationalspieler und betonte: «Wir wollen für keine andere Mannschaft spielen. Wir trainieren dafür, am Ende voll Leistung zu geben.»
Düsseldorf könnte bei einem zeitgleichen Sieg von Werder Bremen noch auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. «Der Gegner wird Schaum vorm Mund haben, da geht es um alles», sagte Trimmel, der einen hochkonzentrierten Abschluss der Eisernen versprach. Am Sonntag verabschiedet sich die Mannschaft dann in den Urlaub. Wann die Vorbereitung auf die nächste Saison beginnt, ist noch offen.
Mit etwas Abstand werde man auch realisieren, was dem Club in den vergangenen Monaten gelungen ist. «Man kann ja fast nicht beschreiben, was wir in dieser Saison erreicht haben», sagte Trimmel: «Wir waren vor der Saison Abstiegskandidat Nummer eins. Wie wir die Saison gemeistert haben, ist wirklich außergewöhnlich.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juni 2020 13:38 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin