Union bangt nach Testspielsieg um Abdullahi und Becker

Union bangt nach Testspielsieg um Abdullahi und Becker

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat nach dem Testspiel gegen Holstein Kiel zwei Verletzte zu beklagen.

Suleiman Abdullahi

© dpa

Union Berlin bangt nach dem Testspielerfolg gegen Holstein Kiel um Suleiman Abdullahi.

Beim 3:0 (1:0)-Erfolg am 13. November 2019 musste der Unioner Suleiman Abdullahi bereits nach 13 Minuten nach einem Zusammenstoß mit dem Kieler Finn Porath mit einer Kopfverletzung ausgewechselt werden, auch der Gästespieler musste den Platz verlassen. Für Abdullahi war es besonders bitter, weil er sich gerade erst von einer Knieverletzung erholt hatte.

Auch Sheraldo Becker musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden

Grund war eine Knieverletzung im zweiten Durchgang. Der Niederländer hatte in der 27. Minute die 1:0-Führung vor 2541 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei erzielt.

Punktspiel am 23. November gegen den Tabellenführer

Nach dem Seitenwechsel sorgten Ken Reichel (68.) und Julius Kade (80.) für den deutlichen Erfolg der Hausherren, bei dem Spieler der zweiten Reihe des Bundesligisten zum Einsatz kamen, die zuletzt nicht zur Stammelf gehörten. Das nächste Punktspiel nach der Länderspielpause bestreiten die Eisernen am 23. November zu Hause gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr).
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019 09:41 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin