Marko Rehmer glaubt an Klassenerhalt von Union

Marko Rehmer glaubt an Klassenerhalt von Union

Der ehemalige Fußballprofi Marko Rehmer glaubt an den Bundesliga-Klassenerhalt von Aufsteiger 1. FC Union Berlin. «Union bleibt drin, RB spielt um die Champions League», sagte der frühere Union-Verteidiger der «Leipziger Volkszeitung» (Freitag) vor der Auftakt-Partie der beiden Vereine am Sonntag im Stadion an der Alten Försterei (18.00 Uhr/Sky).

Fans von Union Berlin

© dpa

Fans von Union Berlin in der Fankurve.

Der 35-malige Nationalspieler und Vize-Weltmeister von 2002, der mit neun Jahren zu Union kam und 1990 sein Debüt in der ersten Mannschaft der «Eisernen» gab, sieht zudem Chancen, dass Union am Sonntag punkten kann. «Dass RB besser besetzt ist, ist klar. Aber Union kommt mit der Power und Euphorie des Aufstiegs, dazu das enge Stadion, die gigantische Stimmung. All das zusammen kann Berge versetzen. Und RB hat sich in der Vorbereitung nicht gerade mit Ruhm bekleckert», analysiert der 47-Jährige, der aktuell Trainer und Spieler berät.
Nicht hilfreich findet Rehmer dagegen die geplante Aktion der Fans, die in den ersten 15 Minuten schweigen wollen, um gegen das Konstrukt des Gegners zu protestieren. «Fans können und dürfen ein Signal setzen. Vor dem Spiel oder danach, in welcher Form auch immer. Aber bitte nicht währenddessen. Damit hilft man der Mannschaft nicht.»
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 16. August 2019 14:24 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin