Union ohne Personalsorgen für Saisonfinale

Union ohne Personalsorgen für Saisonfinale

Nach zwei freien Tagen haben die Profis von Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin die Vorbereitung auf das Saisonfinale ohne personellen Sorgen aufgenommen.

Christopher Trimmel

© dpa

1. FC Union Berlins Kapitän Christopher Trimmel.

Alle Stammspieler waren bei der Trainingseinheit am Mittwochnachmittag dabei. Im Fernduell um den direkten Sprung ins Oberhaus liegen die drittplatzierten Köpenicker derzeit einen Punkt hinter dem SC Paderborn. Bei einem eigenen Sieg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim VfL Bochum würde Union durch ein Unentschieden oder eine Niederlage der Ostwestfalen bei Dynamo Dresden aufsteigen.
«Wir haben es nicht mehr in der eigenen Hand. Wir wissen, dass wir gewinnen müssen. Für einen Sieg in Bochum spricht einiges, weil wir wieder mit Selbstvertrauen auftreten», sagte Union-Kapitän Christopher Trimmel. «Jetzt bekommt man mit, dass die Leute stolz sind, dass wir eine Supersaison spielen und fix unter den ersten Drei sind. Ich bin megastolz auf die Truppe.» Den Relegationsplatz drei hat das Team von Trainer Urs Fischer bei drei Punkten Vorsprung und der deutlich besseren Tordifferenz vor dem Hamburger SV abgesichert.
Mehr als 5000 Unioner werden ihr Team im Bochumer Stadion unterstützen. Der Club bietet daheimgebliebenen Fans die Möglichkeit, das Spiel auf zwei Großbild-Leinwänden auf dem Parkplatz am Stadion An der Alten Försterei zu verfolgen.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. Mai 2019 08:35 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin