Sebastian Polter steht in Regensburg vor Startelf-Debüt

Sebastian Polter steht in Regensburg vor Startelf-Debüt

Beim in der 2. Fußball-Bundesliga noch unbesiegten 1. FC Union Berlin steht Sebastian Polter nach einem Achillessehnenriss und langer Verletzungspause vor seinem Startelf-Debüt. «Sebastian Polter hat in den letzten Wochen immer gezeigt, dass er da ist. Ein Stürmer wird an Toren gemessen. Aber er wird auch danach beurteilt, was er bereit ist, zu opfern», sagte Trainer Urs Fischer vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr) bei Jahn Regensburg.

Unions Sebastian Polter kniet auf dem Spielfeld

© dpa

Unions Sebastian Polter kniet nach einer Strafraumszene am Boden. Foto: Annegret Hilse/Archiv

Polter hatte den Unionern beim mit 2:3 verlorenen Pokalspiel in Dortmund mit zwei Treffern die Verlängerung beschert. «In Dortmund war er sofort auf dem Platz. Aber auch ein Polter benötigt seine Mitspieler», erklärte Fischer: «Er ist auf einem guten Weg. Das eine oder andere fehlt jedoch auch noch.»
Fischer ließ sich damit eine Hintertür offen, Polter in Regensburg zum siebten Mal in Serie in einem Pflichtspiel als Joker zu bringen. Doch nach dem Gala-Auftritt beim Bundesliga-Spitzenreiter war Polter wohl nie dichter dran, Konkurrent Sebastian Andersson zu verdrängen. «Sebastian Polter bringt eine Qualität mit, die anstecken kann. Er genießt einen hohen Stellenwert. Den hat er sich erarbeitet», sagte Fischer.
Polter will weder auf den Chefcoach noch sich selbst Druck ausüben. Er stehe im Austausch mit dem Trainer und stelle sich zum Wohle der Mannschaft hinten an. Fischer werde schon wissen, wann er so weit sei, erklärte Polter. Mit einem Sieg könnte Union zumindest bis zum Montagsspiel zwischen dem Hamburger SV und 1. FC Köln die Tabellenführung übernehmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. November 2018 15:50 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin