Olympia-Kader: Bobic beklagt fehlende Spieler von Topclubs

Olympia-Kader: Bobic beklagt fehlende Spieler von Topclubs

Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic hat das Fehlen von Spielern von deutschen Topclubs im Olympia-Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beklagt. «Es ist eigentlich schade.

Fredi Bobic

© dpa

Fredi Bobic steht vor einem Spiel im Stadion.

Normalerweise musst du stolz drauf sein, den ein oder anderen wegzuschicken», sagte Bobic am Dienstagabend bei Magenta TV. «Es muss es uns wert sein, eine gute deutsche Mannschaft da hinzuschicken. Am Ende wollen wir doch alle Erfolg haben. Dann ist es eine Selbstverständlichkeit.» Clubs wie Hertha BSC, der 1. FC Union Berlin oder der FC Augsburg stellen je zwei deutsche Spieler ab, andere Vereine sind gar nicht im Kader für die Sommerspiele in Tokio vertreten.
Zuvor hatte bereits Trainer Stefan Kuntz Kritik an der mangelnden Unterstützung einiger Clubs geäußert. «Die Bereitschaft, das Olympia-Team zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich», sagte Kuntz. «Einige große Vereine wollten leider nicht so wie erhofft helfen, umso mehr freue ich mich über die Unterstützung der restlichen Vereine.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. Juli 2021 08:21 Uhr

Weitere Meldungen