Stundenlange Regenverzögerung bei Tennis-Turnier in Berlin

Stundenlange Regenverzögerung bei Tennis-Turnier in Berlin

Wegen anhaltenden leichten Regens ist der Beginn der Finalspiele beim Tennis-Einladungsturnier in Berlin am Mittwoch bereits zum dritten Mal verschoben worden.

Dominic Thiem

© dpa

Dominic Thiem retourniert einen Ball.

Der Österreicher Dominic Thiem und der Italiener Matteo Berrettini sollten sich eigentlich ab 12 Uhr auf Rasen im Steffi-Graf-Stadion gegenüberstehen. Wie die Organisatoren mitteilten, soll die Partie nun nicht vor 17:30 Uhr beginnen. Danach ist eigentlich noch das Damen-Endspiel zwischen der Tschechin Petra Kvitova und Jelina Switolina aus der Ukraine geplant. Die Spiele um Platz drei können nicht mehr ausgetragen werden.
Sollte am Mittwoch (15. Juli 2020) gar kein Tennis gespielt werden können, bliebe noch der Donnerstag als weiterer Termin für den Abschluss des ersten der beiden Einladungsturniere. Von Freitag bis Sonntag ist dann die zweite Veranstaltung in einem Hangar des ehemaligen Flughafens Tempelhof vorgesehen. Dort wird dann auf einem Hartplatz gespielt. Eine Möglichkeit bei weiterem Regen wäre, bereits an diesem Donnerstag den überdachten Platz zu nutzen und dort bei einem Ausfall das Mittwochs-Programm aus dem Steffi-Graf-Stadion nachzuholen.
Julia Görges
© dpa

bett1Aces: Tennis-Showturnier

13. bis 19. Juli 2020

Die geplanten Grass Court Championships Berlin wurden auf 2021 verschoben. Doch die Hauptstadt muss in diesem Jahr nicht auf hochkarätiges Tennis verzichten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 15. Juli 2020 16:09 Uhr

Weitere Meldungen