Dardai: Lauftrainingslager ist wichtig

Dardai: Lauftrainingslager ist wichtig

Im Norden Brandenburgs will sich Hertha BSC die physischen Grundlagen für eine erfolgreiche Saison 2021/22 holen. «Manche denken vielleicht, das ist ein bisschen altmodisch. Aber ich ziehe das immer durch. Das schweißt zusammen. Das hat immer funktioniert, wir hatten immer einen guten Start», erklärte Trainer Pal Dardai zum sogenannten Lauftrainingslager des Berliner Fußball-Bundesligisten ab diesem Donnerstag.

Pal Dardai

© dpa

Hertha-Trainer Pal Dardai steht im Regen auf dem Platz.

Die Neuzugänge Kevin-Prince Boateng und Suat Serdar werden erstmalig die Quälerei in Neuruppin, nur 80 Kilometer von Berlin entfernt, kennenlernen. «Angenehm werden die Tage dort nicht, aber wir wissen, wie wichtig und hilfreich eine gute und intensive Vorbereitung ist», erklärte Marvin Plattenhardt zu seiner schon achten Saison-Präparation mit Hertha.
«Wir haben sehr viel Zeit. In Österreich kommen andere Dinge wie Taktik und Analyse, gute Freundschaftsspiele», blickte Dardai schon auf das zweite Trainingscamp ab dem 25. Juli in Leogang. «Jetzt ist es das Ziel, fit zu sein, auch als Verletzungsvorsorge», betonte der Ungar. In Neuruppin fehlen noch die EM-Spieler Vladimir Darida (Tschechien), Dedryck Boyata (Belgien) und Peter Pekarik (Slowakei) sowie Omar Alderete (Copa America mit Paraguay) und Matheus Cunha (Olympia-Vorbereitung mit Brasilien).
Krzysztof Piatek, der am Donnerstag seinen 26. Geburtstag feierte, steht nach Sprunggelenks-Fraktur im Aufbautraining. Torhüter Rune Jarstein hat wegen einer Herzmuskelentzündung noch Sportverbot. Javairo Dilrosun ist noch eine Woche in Corona-Quarantäne.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. Juli 2021 11:01 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC