Hertha vor schwerer Auswärtshürde in München

Hertha vor schwerer Auswärtshürde in München

Hertha BSC steht zum Abschluss des dritten Spieltages in der Fußball-Bundesliga vor einer besonders schweren Aufgabe. Bei Rekordmeister FC Bayern München wollen die Berliner heute für eine Überraschung sorgen. «Wir wissen, was uns erwartet. Aber wir haben einen klaren Plan», sagte Trainer Bruno Labbadia.

Bruno Labbadia

© dpa

Trainer Bruno Labbadia von Hertha BSC.

Verzichten muss der Hertha-Coach auf die verletzten oder angeschlagenen Arne Maier, Karim Rekik, Mathew Leckie und Javairo Dilrosun. Wahrscheinlich wird Stürmer Jhon Cordoba sein Startelf-Debüt feiern.
Die Hertha war mit einem 4:1-Sieg in Bremen und einer 1:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt in die Saison gestartet. «Wenn eine Möglichkeit kommt, wollen wir sie nutzen», sagte der frühere Bayern-Profi Labbadia. Im Vorjahr hatte die Hertha zum Saisonauftakt mit einem 2:2 in München noch unter dem damaligen Coach Ante Covic überraschen können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 4. Oktober 2020 02:34 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC