Pal Dardai sieht Hertha als attraktiven Club

Pal Dardai sieht Hertha als attraktiven Club

Pal Dardai ist stolz auf die Entwicklung von Fußball-Bundesligist Hertha BSC - auch wenn es in dieser Saison nicht mit der Qualifikation für den europäischen Wettbewerb klappen sollte.

Pal Dardai

© dpa

Herthas Trainer Pal Dardai lacht vor einem Spiel.

«Ich hake Europa nie ab, aber es ist derzeit nicht realistisch», sagte der Trainer in der «Sport Bild» (Mittwoch). Man müsse sechs der verbleibenden acht Spiele gewinnen, rechnete Dardai vor, aber das habe Hertha in der aktuellen Saison noch nicht geschafft.
«Platz zehn, das ist Hertha BSC im Moment. Unser Saisonziel ist ein einstelliger Tabellenplatz», erklärte der Ungar. Für mehr habe man zuletzt zu viele Punkte verschenkt. Die Bilanz ist vor dem 27. Spieltag, an dem die Berliner bei RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr) antreten, total ausgeglichen: Neun Siegen stehen bei acht Remis ebenfalls neun Niederlagen gegenüber.
Dennoch sieht Dardai den Berliner Erstligisten wieder als attraktive Adresse, vor allem für Talente. «Die Spieler sehen: Bei Pal kann ich es schaffen», sagte Dardai. 90 Prozent der Toptalente würden zurzeit unterschreiben, um bei Hertha Profi zu werden, «weil wir ihnen auch einen Weg aufzeigen und die Chance geben - und das nicht nur versprechen», betonte Dardai.
Erst am Dienstag unterschrieb der 17-jährige Julian Albrecht seinen ersten Profivertrag. Und die Talente würden zunehmend für größere Clubs interessant: «Früher musste Hertha die Spieler fast verschenken. Jetzt sind sie gefragt», sagte Dardai über den designierten Nationalspieler Niklas Stark, Davie Selke, Arne Maier oder Jordan Torunarigha. «Dein Talent bringt dich zu Hertha, aber deine Mentalität entscheidet über deine Zukunft.»
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. März 2019 11:24 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC