«Pause tat gut»: Hertha beginnt Vorbereitung auf Rückrunde

«Pause tat gut»: Hertha beginnt Vorbereitung auf Rückrunde

Hertha BSC nimmt das Training wieder auf. Das Team von Pal Dardai startet in die Rückrunden-Vorbereitung. Ins Ausland geht es dabei dieses Jahr erneut nicht. Die ersten Wochen der zweiten Halbserie versprechen attraktive Duelle.

Hertha BSC Fahne

© dpa

Das Logo von Hertha BSC ist auf einer Fahne während einer Trainingseinheit der Mannschaft zu sehen. Foto: Soeren Stache/Archiv

Berlin (dpa/bb) - Nach elf Tagen Pause beginnen die Fußball-Profis von Hertha BSC an diesem Donnerstag die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde. Trainer Pal Dardai bittet seine Profis um 10.00 Uhr zur ersten Einheit auf den Berliner Schenkendorffplatz. Das Wichtigste zum Auftakt im Überblick:
FEIERTAGE: Komplett faulenzen über Weihnachten und Silvester war nicht drin für die Spieler des Hauptstadtclubs. Vom 27. Dezember an mussten sie einen individuellen Plan mit Intervallläufen und Übungen zur Regeneration und Mobilität erfüllen. Für den Neujahrstag hatte Athletiktrainer Henrik Kuchno den Profis einen längeren Lauf aufgetragen.
VORBEREITUNG: Als einer von vier Bundesligisten verzichtet der Hauptstadtclub auf ein Trainingslager im Ausland. Auch im Vorjahr waren die Berliner im Winter aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit in der Heimat geblieben. «Die Pause tat gut», sagte Dardai. «Aber wir sind Fußballer, schon nach ein paar Tagen denken wir wieder an den Sport. Jetzt freuen wir uns, dass es wieder losgeht.» In der ersten Kalenderwoche stehen jeweils zwei Einheiten auf dem Programm, an diesem Freitag gibt es einen Leistungstest.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

TESTTURNIER: Hertha nimmt am 13. Januar erstmals am Telekom-Cup in Düsseldorf teil. Dabei geht es im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach, danach steht entweder ein Duell mit Gastgeber Fortuna oder Rekordmeister FC Bayern an. Eine Partie bei dem Turnier dauert 25 Minuten.
RÜCKRUNDENSTART: Beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg beginnen die Berliner am 20. Januar die zweite Halbserie. «Es wäre wichtig, mit einem Sieg zu starten. Das würde uns Rückenwind für die weiteren Partien geben», sagte Dardai über das Duell bei den Franken. Es folgen die Heimspiele gegen den FC Schalke 04 (25.1.) und VfL Wolfsburg (2.2.) sowie im Pokal-Achtelfinale gegen den FC Bayern München (6.2.) das erste große Highlight des Jahres. Drei Tage später gibt es bei Borussia Mönchengladbach erneut ein Aufeinandertreffen mit einem Spitzenteam.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. Januar 2019 07:20 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC