Mittelstädt fehlt bei Hertha-Training

Mittelstädt fehlt bei Hertha-Training

Maximilian Mittelstädt hat am Dienstag zum Auftakt der Trainingswoche beim Berliner Bundesligisten Hertha BSC gefehlt. Der Grund: Die Muskeln.

Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC)

© dpa

Maximilian Mittelstädt beim Fototermin (Archivbild)

Der Verteidiger, der beim 2:0 in Hannover eingewechselt worden war, klagt über Muskelprobleme. Er soll ab Donnerstag aber wieder trainieren können, sagte Hertha-Coach Pal Dardai, der A-Jugendspieler Julian Albrecht mittrainieren ließ.
Im Gegensatz zu sonst üblicher Praxis beziehen die Hertha-Profis in der Weihnachtspause kein Kurz-Trainingslager. Nach dem letzten Spiel vor Weihnachten am 22. Dezember in Leverkusen und einem kurzen Feiertags-Urlaub ist am 3. Januar 2019 bereits wieder Trainingsbeginn. Die Rückrunde startet für Hertha am 20. Januar 2019 in Nürnberg.
«Das wäre zu viel Reisestress, eine zu kurze Zeit», nannte Dardai die Gründe. Außerdem: Hertha habe laut Dardai die beste Rückrunde gespielt, als die Mannschaft über Weihnachten unter Trainer Huub Stevens zu Hause geblieben war.
Wie befürchtet, wird Verteidiger Karim Rekik in diesem Jahr nicht mehr spielen können. «Es sieht nicht gut aus», sagte Dardai über den unter Muskelproblemen leidenden Niederländer.
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. Dezember 2018 17:23 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC