Hertha gegen Gladbach noch ohne Rückkehrer

Hertha gegen Gladbach noch ohne Rückkehrer

Trainer Pal Dardai von Fußball-Bundesligist Hertha BSC plant das Verfolgerduell mit Borussia Mönchengladbach noch ohne die zahlreichen zuletzt angeschlagenen Profis.

Ein Fußballspieler am Ball

© dpa

Der Ball ist schon da, einige Spieler der Hertha noch nicht wieder.

«Die Spieler, die diese Woche zurückgekommen sind, sind keine Option fürs Wochenende», sagte der Ungar vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr). Am Donnerstag (20. September 2018) nahmen Maximilian Mittelstädt, Peter Pekarik, Alexander Esswein und Ersatzkeeper Thomas Kraft wieder am Mannschaftstraining teil.
Am Mittwoch war bereits der Australier Mathew Leckie wieder ins Training eingestiegen. «Leckie ist ein großer Spieler, er kommt von der WM. Er hat eine lange Pause gemacht, er muss noch ein bisschen Zusatztraining leisten», erklärte Dardai. «Dafür kann ich nicht einfach einen jungen Spieler rausnehmen aus dem Kader.» Die Spieler, die zuletzt verletzt waren, «müssen kämpfen und den Willen zeigen, dass sie wieder in den Kader reinwollen.»
Von den Stammkräften fehlen aktuell wegen Verletzungen noch die beiden Innenverteidiger Jordan Torunarigha und Karim Rekik sowie Vladimir Darida. Rekik und Darida befinden sich im individuellen Training.
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. September 2018 13:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC