Ehemaliger RBB-Musikchef Jürgen Jürgens gestorben

Ehemaliger RBB-Musikchef Jürgen Jürgens gestorben

Der langjährige Musikchef des RBB-Senders Radio Berlin 88,8, Jürgen Jürgens, ist tot. Er sei am 21. Mai nach schwerer Krankheit gestorben, teilte der Sender mit.

RBB-Logo

© dpa

RBB-Logo.

Jürgens wurde 65 Jahre alt. Er hatte über Jahrzehnte - seit 1972 - die Hörer-Hitparade «Hey Music» moderiert, bevor er im Herbst 2017 in den Ruhestand ging. Für die Vorgänger-Anstalt des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), den Sender Freies Berlin (SFB), erfand er den Angaben zufolge Sendungen wie «LP-Diskothek», «Let's go Disco» und den «Soundcheck».

Musikalischer Vermittler im geteilten Deutschland

Insbesondere in den 1970er und 80er Jahren habe Jürgens musikalisch eine Brücke zwischen Ost und West geschlagen, hieß es. Unter anderem habe er Künstlern wie Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg ein Podium geboten und so mit den Weg bereitet. «Jürgen Jürgens war ein durch und durch kreativer Mensch, der zu jeder Sekunde für das Radio und für die Musik brannte», sagte RBB-Intendantin Patricia Schlesinger.
Cinema for Peace 2011
© dpa

Rock, Pop & Jazz: Nachrichten

Aktuelle News zu Rock, Pop und Jazz in Berlin: Veröffentlichungen, Interviews, Konzertberichte, Preisverleihungen und das Neuste von den Berliner Bühnen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. Mai 2018