Corona: Ausweichtermine verschobener Konzert-Highlights

Corona: Ausweichtermine verschobener Konzert-Highlights

Das Konzertjahr 2020 in Berlin versprach, großartig zu werden - bis die Corona-Krise die Absage zahlreicher Veranstaltungen erforderte. Viele Konzert-Highlights wurden auf die Jahre 2021 und 2022 verschoben.

Seeed beim globalen Klima-Aktionstag (6)

© dpa

Peter Fox von der Band Seeed.

Ab 24. April greift die bundesweite Notbremse in Berlin: Kultur- wie Freizeiteinrichtungen müssen ab diesem Stichtag geschlossen bleiben. Bis 24 April gilt: Museen und Galerien dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Weitere Informationen »

Elton John, Billie Eilish, Sting, Céline Dion und viele weitere Größen hatten sich für dieses Jahr in Berlin angekündigt. Zur Eindämmung des Coronavirus dürfen lange jedoch keine Großveranstaltungen stattfinden. Die Stars und ihre Fans müssen sich deshalb noch in Geduld üben und die Konzerte zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Diese Ausweichtermine und Absagen sind bereits bekannt:

  • Nick Cave and the Bad Seeds (27. Mai): Abgesagt
  • Seeed (11., 12., 14., 15. und 16. August, 17., 18. und 19. September): Verschoben auf 08., 09. und 10. Juli 2021, 10., 11., 13., 14. und 15. August 2021
  • Pet Shop Boys (01. Mai) - Verschoben auf den 11. Juni 2022
  • Dua Lipa (17. Mai): Verschoben auf den 09. Oktober 2021
  • Sarah Connor (31. Mai): Verschoben auf den 15. August 2021
  • Iron Maiden (23. Juni): Verschoben auf den 30. Juni 2021
  • Faith No More (23. Juni): Verschoben auf den 23. Juni 2021
  • Sting (29. Juni) - Verschoben auf den 28. Juni 2021
  • Lionel Richie (19. Juli) - Verschoben auf den 26. Juni 2021
  • Céline Dion (22. Juli): Verschoben auf den 29. Juni 2022
  • Elton John (17., 18. und 20. Oktober): Verschoben auf 01., 03. und 04. September 2021
  • Simply Red (02. November) - Verschoben auf den 08. November 2021
  • a-ha (06. November) - Verschoben auf den 11. Mai 2022
  • Barbara Schöneberger (12. November) - Verschoben auf den 05. Oktober 2021
  • Zucchero (21. November) - Verschoben auf den 21. Juni 2021
  • Ozzy Osbourne (30. November) - Verschoben auf den 26. Januar 2022
  • Nightwish (14. Dezember) - Verschoben auf den 21. Dezember 2021

Aktualisierung: 7. April 2021