West Eastern Divan Orchestra mit Barenboim beendet US-Tour

West Eastern Divan Orchestra mit Barenboim beendet US-Tour

Mit einem Konzert in Los Angeles ist die US-Tournee des West Eastern Divan Orchestra mit dem Dirigenten Daniel Barenboim zu Ende gegangen.

Barenboim, West Eastern Divan Orchestra

© dpa

Daniel Barenboim dirigiert in der Barenboim-Said-Akademie in Berlin das West-Eastern Divan Orchestra.

Das Orchester mit Musikern aus Nahost hatte davor in Chicago, Washington, New York und Berkeley gastiert, wie die Daniel Barenboim Stiftung am Montag in Berlin mitteilte.
Auf dem Programm standen Richard Strauss’s «Don Quixote» und die 5. Symphonie von Pjotr Tschaikowsky. Die US-Tournee war Teil der vom Auswärtigen Amt geförderten Kulturinitiative «Wunderbar Together Germany and the US». Zuletzt hatte das Orchester Anfang 2013 mit einem Zyklus der Beethoven-Symphonien in den USA gastiert.
Barenboim, der auch Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper ist, hatte das Orchester mit israelischen und arabischen Musikern 1999 zusammen mit dem Literaturwissenschaftler Edward Said gegründet.
Eröffnung der Barenboim-Said-Akademie
© dpa

Barenboim-Said Akademie

Ein Zentrum für Bildung durch Musik - Daniel Barenboim und Edward W. Said schufen mit der Akademie einen Ort im Geiste des West-Eastern Divan Orchestra. mehr

Young Euro Classics
© dpa

Klassische Konzerte

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für klassische Konzerte in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. November 2018