Kladow

Kladow

Der Ortsteil im Südwestzipfel Berlins versprüht ländlichen Charme in Havelnähe.

  • Ortsteilkarte Kladow© GNU
    Lage von Kladow im Stadtteil Spandau
  • Kladow - Landstadt Gatow© Franziska Delenk
    Neue Eigenheime in der Charles-Lindbergh-Straße
  • Kladow - Landstadt Gatow© Franziska Delenk
    Neue Eigenheime am ehemaligen Flugplatz Gatow
  • Kladow© Franziska Delenk
    Reihenhäuser in der Finnenhaussiedlung am Eichelmatenweg
  • Kladow© Franziska Delenk
    Reihenhäuser in der Finnenhaussiedlung am Eichelmatenweg
  • Kladow© Franziska Delenk
    Winterliche Havel am Imchenplatz
  • Kladow© Franziska Delenk
    Dorfkirche Kladow
  • Kladow© Franziska Delenk
    Herrschaftliches Wohnhaus im Sakrower Kirchweg
  • Kladow© Franziska Delenk
    Wohnhaus in Alt-Kladow
  • Spandau© Antje Kraschinski
    Kladow
Kladow hat, wie auch der Nachbarortsteil Gatow einen ländlichen Charakter, doch wohnen hier mehr Menschen.
Es gibt von der Prachtvilla mit Seeblick bis zum modernen Fertighaus verschiedene Haustypen.
Die Identifikation mit dem Dorf soll gefördert werden, da ein richtiger Zusammenhang wie in Gatow fehlt.
Am Groß-Glienicker See steht noch ein kleines Stück Mauer.
Kladow
© Franziska Delenk

Villa Am Roten Stein

Hier gibt es noch Relikte aus der Alliiertenzeit, so die Steinhoffkaserne und den Flugplatz Gatow. Hier gibt es ein neues Bauprojekt, die „Landstadt Gatow“, wo aber noch mangelnde Nachfrage besteht. Hier entstehen Eigenheime, Reihen- und Doppelhäuser sowie soziale Infrastruktur.

Seit den 1958 gibt es die Finnenhaussiedlung, zu beiden Seiten des Kladower Damms. Die Häuser wurden aus in Finnland vorgefertigten Holzteilen erbaut, die dem Land Berlin geschenkt wurden. Es gibt drei verschiedene Haustypen, als zweigeschossige Reihenhäuser mit Garten.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 13. März 2018

Spandau im Portrait