Corona-Krise: Museen und Ausstellungen

Corona-Krise: Museen und Ausstellungen

Seit dem 2. November 2020 sind Berliner Museen und Ausstellungshäuser für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bode-Museum

© dpa

Eine Frau mit Mundschutz fährt durch die Gartenanlage an der Alten Nationalgalerie entlang.

Aufgrund der zunehmenden Infektionen mit SARS-CoV-2 gelten in Berlin in in Krafttreten der zehnten Änderung der Infektionsschutzverordnung verschärfte Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen. Diese sehen eine Schließung aller Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäuser in öffentlicher und privater Trägerschaft vor. Diese Regelungen gelten ab dem 2. November und sind bis zum 22. Dezember 2020 befristet.

Abstand halten, Alltagsmaske und Hygieneregeln

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, sind alle Berlinerinnen und Berliner sowie Ihre Gäste dazu angehalten, die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Bitte beachten Sie zu jeder Zeit die Mindestabstandsregelung von 1,5 Metern zu anderen Personen und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Nahverkehr, auf belebten Straßen und Plätzen sowie im Einzelhandel. Eine Übersicht aller Maßnahmen des Landes Berlin zur Bekämpfung des Coronavirus erhalten Sie unter: www.berlin.de/corona.

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen haben die Herausforderung angenommen, die Berliner Bevölkerung trotz Social Distancing mit Kultur- und Lehrangeboten zu versorgen. mehr

Mann beim Jubel
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Corona-Deals: Rabatte und Sonderaktionen

Unterstützen Sie die Berliner Bühnen, Restaurants, Museen und Freizeiteinrichtungen mit dem Kauf von Eintrittskarten und sparen Sie dabei bares Geld! mehr

Ausstellung in Berlin - «Based in Berlin»
© dpa

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Aktualisierung: 30. November 2020