Gedenkstätte Stille Helden

Gedenkstätte Stille Helden

Die Gedenkstätte Stille Helden in der Stauffenbergstraße gedenkt jenen Menschen, die während des NS-Regimes Jüdinnen und Juden geholfen, gerettet und unterstützt haben.

  • Gedenkstätte Stille Helden (1)© Gedenkstätte Stille Helden
  • Gedenkstätte Stille Helden (3)© Gedenkstätte Stille Helden
  • Gedenkstätte Stille Helden (4)© Gedenkstätte Stille Helden
  • Gedenkstätte Stille Helden (2)© Gedenkstätte Stille Helden
  • Gedenkstätte Stille Helden© Gedenkstätte Stille Helden
    Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in Berlin umfangreiche Beschränkungen sowie Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis zum Ablauf des 07. März 2021 nicht stattfinden. Museen, Galerien und weitere Kultureinrichtungen dürfen bis zum genannten Zeitpunkt nicht öffnen. Weitere Informationen »

Anhand von zehn individuellen Geschichten beleuchtet die Dauerausstellung in der Gedenkstätte, welcher grausamen Realität Juden in Deutschland ausgesetzt waren sowie die Motive und Handlungen der Helfer - den sogenannten Stillen Helden.

Geglückte und gescheiterte Rettungsversuche

Die Dauerausstellung befasst sich nicht nur mit erfolgreichen Rettungsversuchen, sondern bildet die gesamte Bandbreite der Hilfeversuche ab. Dabei zeigt sich, wie individuell die Motive der Helfer waren. Persönliche Erfahrungen, eigene Wertevorstellungen und spontane Entschlüsse führten unter anderem dazu, dass sich Menschen um anderen zu helfen selber in große Gefahr brachten.

Gedenkstätte Stille Helden zieht in die Stauffenbergstraße

Seit dem 14. Februar 2018 ist die Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand in der Stauffenbergstraße beheimatet. Die alten Räumlichkeiten der Gedenkstätte Stille Helden befanden sich bis Oktober 2017 in der Rosenthaler Straße 39.
Pergamonmuseum – Das Panorama
© Asisi (Foto: Tom Schulze)

Tipp: Pergamon-Panorama

In dem neuen Pergamon-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi sind Originalteile des Pergamonaltars sowie eine Videoinstallation zum Pergamonaltar zu besichtigen. mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Stauffenbergstraße 13-14
10785 Berlin
Telefon
(030) 263 923 822
Internetadresse
www.gedenkstaette-stille-helden.de
Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch, Freitag 9 bis 18 Uhr; Donnerstag 09 bis 20 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr; Geschlossen: 24. bis 26. Dezember, 31. Dezember und 01. Januar
Barrierefrei
Der Zugang zum Ehrenhof ist bedingt rollstuhlgeeignet (Kopfsteinpflaster). Die Dauerausstellung ist rollstuhlgeeignet. Barrierefreies WC vorhanden.
Eintritt
Eintritt frei
Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas
© dpa

Museumsführer: Gedenkstätte

Die Berliner Gedenkstätten erinnern unter anderem an die Zeit des Nationalsozialismus, die Deutsche Nachkriegsgeschichte, sowie an Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. mehr

Quelle: Gedenkstätte Stille Helden, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 9. Juni 2020