Das Landes-Amt für Bürger- und Ordnungs-Angelegenheiten

Gute Leichte Sprache
Bild: Netzwerk Leichte Sprache e.V.

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite vom LABO.

Illustration Amtsgebäude von außen
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

LABO ist eine Abkürzung.
Sie bedeutet:
Landes-Amt für Bürger- und Ordnungs-Angelegenheiten.
Ein anderes Wort für Angelegenheiten ist: Aufgaben.
Das LABO ist ein Amt für Bürger.
Das LABO gehört zu der Regierung von Berlin.
Es ist ein Büro für die Bürger und Bürgerinnen von Berlin.

Um diese Sachen kümmert sich das LABO:

Illustration eines grünen Autos
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Führerscheine und Autos

  • Alles, was mit dem Führerschein zu tun hat.
  • Anmeldungen und Abmeldungen von Autos.
Illustration Menschen verschiedener ethnischer Gruppen
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Aufenthalt von Ausländern.

Wenn man als Ausländer in Berlin leben will:

  • Welche Ausweise oder Papiere man braucht.
  • Wie lange man bleiben darf.
  • Welche Regeln es dafür gibt.
Illustration zwei Menschen am Schreibtisch mit einem beglaubigten Dokument
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Beglaubigungen

Für manche Papiere braucht man eine Beglaubigung.
Zum Beispiel für Zeugnisse.
Eine Beglaubigung ist so ähnlich wie eine Bestätigung.
Mit der Beglaubigung kann man beweisen:
Mein Papier ist echt.
Ein Mitarbeiter vom LABO prüft das Papier.
Dann bekommt man einen Stempel.

Illustration einer nummerierten Liste
Bild: Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Das Melde-Register

Jede Stadt in Deutschland hat ein Melde-Register.
Das ist wie eine lange Liste.
Auf der Liste stehen alle Einwohner von der Stadt.
Also jeder, der in der Stadt wohnt.
Wer etwas aus dem Melde-Register wissen will:
Der kann dem LABO einen Brief schreiben.

Zum LABO gehört auch das Standesamt I
Das spricht man so: Standesamt 1.

Illustration Brautpaar
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Ein Standesamt hat eine Liste
mit wichtigen Informationen über Bürger und Bürgerinnen von einer Stadt.
Auf der Liste steht:

  • Welche Kinder neu geboren wurden.
  • Wer geheiratet hat.
  • Wer gestorben ist.

Das Standesamt I heißt auch:
Auslands-Standesamt.
Das Auslands-Standesamt ist vor allem
für Deutsche ohne Wohnung in Deutschland.
Diese Deutschen haben nur im Ausland eine Wohnung.

  • Wenn sie ein Kind bekommen
  • oder heiraten
  • oder wenn jemand stirbt:
    Dann kommt das auf die Liste vom Auslands-Standesamt.

Das macht das LABO auch noch:
Hilfe für Opfer vom National-Sozialismus.

Illustration traurige Frau
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Der National-Sozialismus war eine Zeit in Deutschland.
In dieser Zeit war die national-sozialistische Partei
die Regierung von Deutschland.
Das war von 1933 bis 1945.
Vor ungefähr 70 Jahren.
Diese Zeit war für viele Leute sehr schlimm.
Die National-Sozialisten haben mit manchen Menschen
Grausames gemacht.

Illustration Geldscheine
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Manche von diesen Menschen leben heute noch.
Sie bekommen als Entschuldigung Geld.
Dafür muss man einen Antrag stellen.
Das LABO bearbeitet den Antrag.

Illustration dreier Bürogebäude
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Wo ist das LABO?

Das LABO hat viele einzelne Büros.
Die Büros sind an verschiedenen Orten in Berlin.

Fast alle Büros sind barriere-frei.
Das bedeutet:
Sie kommen dort mit dem Roll-Stuhl überall hin.

Info-Zeichen
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Welches Büro sich um welche Sachen und Fragen kümmert:
Das können Sie hier nachschauen:

http://www.berlin.de/labo/dienstleistungsuebersicht/service.29785.php

Sie müssen nach dem Anfangs-Buchstaben von Ihrem Thema suchen.
In die meisten Büros kann man nur mit Termin kommen.

Ende der Übersetzung in Leichter Sprache

Logo der Caritas Augsburg (CAB)
Bild: CAB - Caritas Augsburg

Übersetzung und Prüfung in Leichter Sprache:
CAB Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation

Logo des Fachzentrum für Leichte Sprache
Bild: CAB - Caritas Augsburg

Fach-Zentrum für Leichte Sprache
Telefon: 0821 – 56 06 410
E-Mail: leichte-sprache@cab-b.de
Internet: www.cab-b.de
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Atelier Fleetinsel 2013
Qualitätssiegel Leichte Sprache © Netzwerk Leichte Sprache e.V.