Neuköllner Oper

Neuköllner Oper

Von der Oper über Musical bis hin zu neuentwickelten Musiktheaterformaten bietet das Haus in einem alten Ballsaal im historischen Rixdorf Hochspannung bei zehn neuen und bisher noch nie erlebten Produktionen pro Jahr und das fast zum Kinopreis.

  • Neuköllner Oper© Matthias Heyde
    Der 1972 als freie Gruppe durch den Komponisten und Kirchenmusiker Winfried Radeke gegründete Neuköllner Oper e.V. bezog 1988 den alten Ballsaal der „Passage“, eines an der Karl-Marx-Straße gelegenen Gebäudekomplexes. Hier erfahren Sie mehr über die Neuköllner Oper.
  • Neuköllner Oper© Matthias Heyde
    Neben Uraufführungen stehen die Neubearbeitungen bekannter und die Wiederentdeckung zu Unrecht vergessener Werke. Von 8-10 Neuproduktionen pro Spielzeit sind mehr als die Hälfte Uraufführungen.
  • Neuköllner Oper© Matthias Heyde
    Das künstlerische Spektrum reicht vom experimentellen musikalischen Kammerstück bis zur Oper, von der klassischen Moderne über Mittelalterspektakel bis zu Operette und Musical.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Tribute to Bambi 2021 (11)© dpa
    Tribute to Bambi 2021
  • Louise Stomps (5)© dpa
    Louise Stomps
  • Corona Culture - What the fuck is happening?! (1)© dpa
    Corona Culture - What the fuck is happening?!
  • Alba Berlin - Fenerbahce Istanbul (5)© dpa
    Alba Berlin - Fenerbahce Istanbul
  • Opus Klassik 2021 (2)© dpa
    Opus Klassik 2021
  • Tag der offenen Tür bei Tesla (1)© dpa
    Tag der offenen Tür bei Tesla