Friedrichstadt-Palast

Friedrichstadt-Palast

Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.

  • Friedrichstadt-Palast Berlin© Soenne
    Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.
  • Friedrichstadt-Palast Berlin© Soenne
    Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.
  • Friedrichstadt-Palast Berlin© Soenne
    Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.
  • Friedrichstadt-Palast Berlin© Soenne
    Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.
  • Friedrichstadt-Palast Berlin© Soenne
    Der Friedrichstadt-Palast, die Revuebühne der Superlative, ist nicht nur Berlins größter Besuchermagnet, sondern auch einziges Revuetheater Deutschlands und gleichzeitig das größte in Europa.
  • Friedrichstadt-Palast© Nina Mallmann
    Als 1945 die Geburtsstunde des Friedrichstadt-Palast schlug, hieß er noch "Palast"-Varieté und hatte seinen Platz in der Nachbarschaft des Berliner Ensembles, in der Straße "Am Zirkus". 1980 musste das alte Haus wegen Einsturzgefahr geschlossen werden. Der heutige Friedrichstadt-Palast wurde am 27. April 1984 nach nur 39 Monaten Bauzeit nach Plänen von Walter Schwarz, Manfred Prasser u.a. eingeweiht.
  • Friedrichstadt-Palast© Friedrichstadt-Palast
    Wenn sich allabendlich der Vorhang hebt, wird ein wahres Feuerwerk an anspruchsvollen Choreographien, atemberaubender Akrobatik und einmaliger Bühnentechnik entfacht. Und jedes Jahr entsteht eine neue Revueproduktion. Wobei eine Revue bis zu drei Jahren Vorbereitungszeit benötigt und dann exklusiv auf den Friedrichstadt-Palast zugeschnitten ist. Das gilt für die Story, aber auch für Musik und Ausstattung.
  • Friedrichstadt-Palast© Stephan Gustavus
    Werner Schön entwarf das Bühnenhaus mit dem 32m hohen Turm und Werner Knopf die Fassade aus geschoßhohen, in Matrizen vorgefertigten Bauelementen. In einem Seitentrakt des Hauses befand sich die Kleine Revue - damals intimes Galerietheater, jetzt Spielstätte des Quatsch Comedy Clubs. Auf dem Vorplatz wurde am 22. Januar 1987 eine von Reinhard Jacob entworfene Stele der Chansonette Claire Waldoff enthüllt. Hier erfahren Sie mehr über den Friedrichstadt-Palast

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Raffael in Berlin (3)© dpa
    Raffael in Berlin
  • Die Stars der Berlinale 2020 (6)© dpa
    Stars der Berlinale 2020
  • Film Berlin Alexanderplatz (1)© dpa
    Berlinale 2020 - Berlin Alexanderplatz
  • The Roads Not Taken (3)© dpa
    Berlinale 2020 - The Roads Not Taken
  • Bad Tales (8)© dpa
    Berlinale 2020 - Bad Tales
  • Schmetterlinge sind frei (4)© dpa
    Schmetterlinge sind frei