Babylon Berlin

Babylon Berlin

Am 13. Oktober war es soweit: Die mit Spannung erwartete Serie «Babylon Berlin» wurde erstmals beim Abo-Sender Sky Atlantic ausgestrahlt. Nun ist bereits die dritte Staffel im Ersten verfügbar.

  • Serie Babylon Berlin© dpa
    Volker Bruch (als Kommissar Gereon Rath) in einer Szene der Serie "Babylon Berlin".
  • Babylon Berlin© dpa
    Wolter (Peter Kurth) in einer Szene der Bestsellerverfilmung «Babylon Berlin».
  • Babylon Berlin© dpa
    Gereon Rath (Volker Bruch) mit Charlotte (Liv Lisa Fries) in einer Szene der Bestsellerverfilmung «Babylon Berlin».
  • Babylon Berlin© dpa
    Dr. Völcker (Jördis Triebel, M) in einer Szene der Bestsellerverfilmung «Babylon Berlin».
  • Serie Babylon Berlin© dpa
    Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) und Gereon Rath (Volker Bruch) in einer Szene der Bestsellerverfilmung «Babylon Berlin».
  • Babylon Berlin© dpa
    Hauptdarsteller Volker Bruch (l.)mit Liv Lisa Fries.
  • Tom Tykwer© dpa
    Tom Tykwer, Regisseur von "Babylon Berlin".
  • Volker Bruch (r) und Liv Lisa Fries© dpa
    Die Hauptdarsteller Volker Bruch (r) und Liv Lisa Fries präsentieren «Babylon Berlin».
  • Babylon Berlin© dpa
    Die Kulissen für die geplante Serienproduktion "Babylon Berlin" mit historischen Bauten im Berlin der 20er Jahre sind am 10.02.2016 in Berlin bei einem Pressetermin zu sehen.

Die Berliner Kinos dürfen unter Einhaltung strenger Richtlinien öffnen. Besucher müssen einen negativen Corona-Test vorweisen, geimpft oder genesen sein. In Freiluftkinos gilt die Testpflicht erst ab einer Zuschaueranzahl von 100 Personen.

Bislang gibt es 28 Episoden aufgeteilt auf drei Staffeln. Eine weitere Staffel ist in Planung. Die Geschichte beruht auf einem Krimi von Volker Kutscher. Darin geht Kommissar Rath (Volker Bruch) im Berlin der späten 1920er Jahre auf Verbrecherjagd. «Babylon Berlin» gilt als eine der aufwendigsten deutschen Serien und wurde bereits in mehrere Länder verkauft.

Die Handlung von Babylon Berlin

Wir befinden uns im Berlin der Goldenen 20er Jahre, den Zwischenkriegsjahren der Weimarer Republik. Ökonomie, Politik und Kultur befinden sich in radikalem Wandel. Armut und Arbeitslosigkeit stehen im direkten Kontrast zum Luxus des kreativen Nachtlebens.
Um einen Kriminalfall zu lösen, muss sich Kommissar Gereon Rath aus Köln nach Berlin begeben, eine Stadt voller Drogen, Politik, Mord, Kunst, Emanzipation und Extremismus. Was anfangs nur wie eine simple Erpressung aussah, entpuppt sich zu einem komplizierten Konstrukt aus Korruption und Waffenhandel. Zusammen mit seinem Partner Bruno Wolter und der Stenotypistin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) kommt Rath während seiner Ermittlungen immer wieder in aussichtslose Situationen, bei denen er sich und seinem Team Fragen der Loyalität stellen muss.
Parallel zu den Ermittlungen laufen die politischen Bewegungen Berlins ab, ein Durcheinander kommunistischer Maidemonstration und aufkommendem Nationalsozialismus. Selbst die "Rote Burg", das Polizeipräsidium und Zentrum des Rechtsstaates der Demokratie kann sich diesem Untergang kaum entziehen.
Die zweite Staffel folgt Kommissar Rath in die Welt der Preußischen Geheimpolizei. Gemeinsam mit dem Leiter der Geheimpolizei ermittelt er gegen Angehöre der Schwarzen Reichswehr. Bruno Wolter und Charlotte Ritter stehen Rath wieder zur Seite, ersterer spielt jedoch ein doppeltes Spiel, bis er sich zum Staffelende hin offen gegen seinen Partner stellt.
In der dritten Staffel - wir schreiben bereits das Jahr 1929 - ermittelt Gereon Rath, inzwischen bei der Berliner Polizei, in einer Mordserie in den Filmstudios Babelsberg.

Besetzung: die Stars der Serie

Der berühmte deutsche Regisseur Tom Twyker (Lola rennt, Das Parfum, The International) setzt neben den Hauptdarstellern Volker Bruch («Unsere Mütter, unsere Väter») und Liv Lisa Fries («Sie hat es verdient») außerdem auf: Lars Eidinger, Matthias Brandt, Peter Kurth, Benno Fürmann, Udo Samel und Fritzi Haberlandt.

Drehorte in Berlin

Zahlreiche berühmte und schöne Plätze Berlins, Brandenburgs und Nordrhein-Westfalens wurden zum Bestandteil der Drehorte von «Babylon Berlin». In Zusammenarbeit mit dem Studio Babelsberg und X Filme wurde außerdem die «Neue Berliner Straße» gebaut - eine Außenkulisse, die viele Impressionen der Stadt zu jener Zeit wiedergeben werde. An diesen Orten wurde unter anderem gedreht:
  • Stummfilkino Delphi (Moka Efti)
  • Alexanderplatz
  • Gefängnis Lehrter Straße
  • Monbijoubrücke über dem Landwehrkanal
  • Rathaus Charlottenburg
  • U-Bahnhof Hermannplatz
  • Strandbad Wannsee
  • Stadtbad Steglitz
  • Rotes Rathaus
  • Bahnhof Friedrichstraße
  • Bellmann Bar
  • Heilandskirche in Sacrow
  • Hörsaal der Charité
Once upon a time...in Hollywood
© dpa

Kinofilm- Highlights und Premieren 2021/22

Fulminante Blockbuster, überragende Independent-Filme und mutige Filmprojekte: Das Kinojahr hält eine Reihe von hochkarätigen Filmstarts bereit und viele haben ihre Premiere in Berlin. mehr

Künstler am Mehringdamm
© dpa

Stadtleben

Redaktionelle Sonderthemen, Tipps und Wegweiser für Ferien und das Freizeitleben im Großstadtdschungel. mehr

Aktualisierung: 16. März 2021