Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
berlin.de/ukraine

Ausbildung

Glücklich Studenten

Praktikum am Sozialgericht Berlin

Nachfolgend finden Sie Informationen zur Ableistung von Praktika am Sozialgericht Berlin sowie den Bewerbungsmöglichkeiten.

Allgemeine Informationen zum Praktikum in der Berliner Justiz erhalten Sie auch auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Justiz, Vielfalt und Antidiskriminierung.

Umfangreiche Informationen zu Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten des Landes Berlin (u.a. auch in der Justiz) erhalten Sie auf dem Karriereportal von Berlin.

Studierende der Rechtswissenschaften

Studierende können bei dem Sozialgericht Berlin ihre praktische Studienzeit (z.B. gem. § 6 Abs. 1 Nr. 7 JAGBln und § 2 JAOBln) während der vorlesungsfreien Zeit ableisten.

In der Berliner Justiz besteht die Möglichkeit, ein 4-wöchiges Basispraktikum oder ein Vertiefungspraktikum für 4 – 6 Wochen zu absolvieren.

Voraussetzung für ein Praktikum:

  • Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung im Studiengang Rechtswissenschaften (Abschluss des 3. Fachsemesters in Rechtswissenschaften empfehlenswert)

Bewerbung:

Bewerbungen für

  • das Basispraktikum richten Sie bitte über die Internetseite der Senatsverwaltung für Justiz, Vielfalt und Antidiskriminierung an die Zentrale Praktikumsvermittlungsstelle.
  • das Vertiefungspraktikum können Sie auf dem Postweg oder per E-Mail direkt an das Sozialgericht Berlin oder ebenfalls an die Zentrale Praktikumsvermittlungsstelle unter Angabe des Wunschgerichts richten.

Der Bewerbung ist eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung in Kopie bzw. bei Bewerbungen auf elektronischem Weg als gescannte Anlage sowie ein kurzer Lebenslauf beizufügen.

Weitere Informationen zum juristischen Pflichtpraktikum sowie zu den Basis- und Vertiefungspraktikum finden Sie auf den Internetseiten der Senatsverwaltung für Justiz, Vielfalt und Antidiskriminierung.

Referendarausbildung

Referendar:innen können ihre Wahlstation gemäß § 21 Abs. 2 Nr. 6 JAO bei einem Gericht der Sozialgerichtsbarkeit ableisten.
Sie können dem Sozialgericht Berlin für die Dauer der Wahlstation als Stationsreferendar:innen zugewiesen werden.

Zuständig für die Zuweisung von Referendar:innen, die in einem Dienstverhältnis zum Land Berlin stehen, ist der Präsident des Kammergerichts Berlin. Die Zuweisung erfolgt in der Regel im Benehmen mit den in Aussicht genommenen Ausbilder:innen am Sozialgericht.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Internetseite des Kammergerichts Berlin.

Referendar:innen, die ihre Ausbildung in einem anderen Bundesland absolvieren, können die Wahlstation am Sozialgericht Berlin absolvieren, soweit eine Zuweisung der dortigen Ausbildungsstelle bzw. des dortigen Dienstherrn vorliegt.

Bitte kontaktieren Sie als Referendar:in mit Interesse an der Ableistung der Wahlstation in jedem Fall zunächst die Verwaltungsabteilung des Sozialgerichts Berlin per E-Mail.

Sonstige Praktika

Bewerbungen für sonstige Praktika (z.B. für ein Schülerpraktikum) beim Sozialgericht Berlin sind

  • auf dem Postweg sowie per E-Mail direkt an die Verwaltungsabteilung des Sozialgerichts

oder

möglich.

Kontaktdaten

  • Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an das

    Sozialgericht Berlin
    Verwaltungsabteilung
    Invalidenstr. 52
    10557 Berlin

  • Bewerbungen auf elektronischem Weg senden Sie bitte an die E-Mail-Adresse

  • Bei Fragen zum Praktikum oder dem Stationsreferendariat beim Sozialgericht Berlin wenden Sie sich bitte an die zuständige Verwaltungsstelle

    Durchwahl: (030) 90227 – 1203
    E-Mail: verwaltung@sg.berlin.de