Galerie Christian Hosp

Galerie Christian Hosp

Das Hauptaugenmerk der Galerie Christian Hosp richtet sich auf zeitgenössische Positionen, die sich mit der aktuellen globalen Kräfteverschiebung diskursiv auseinander setzen.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, finden in den Berliner Theatern, Opern, Konzerthäusern, Clubs, Museen, Kinos und weiteren Veranstaltungs­orten zunächst bis zum 19. April 2020 keine Veranstaltungen statt. Weitere Informationen »

Über zeitgenössische Kunst in Asien zu sprechen, bedeutet nicht ausschließlich, sich mit einer geographischen Situation auseinanderzusetzen, sondern vor allem mit Umbruchssituationen, die viele asiatische Länder betrifft. Diese Transformationsprozesse finden sich besonders in Ländern wie Indien, China, Vietnam und Indonesien und beeinflussen dort vor allem die zeitgenössische Kunst. Mit einer ungeheuren Produktivität werden die unterschiedlichsten Folgen dieser Prozesse in der Kunst auf- und bearbeitet.

Quelle: Kulturverführer Berlin, 9. Auflage

Karte

Adresse
Invalidenstr. 50
10557 Berlin
Telefon
030 367 269 30
Internetadresse
www.christianhosp.com

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

Aktualisierung: 8. Mai 2014