UNICEF-Foto des Jahres

UNICEF-Foto des Jahres

19. Januar bis 26. Februar 2023

Die Gewinnerbilder des Wettbewerbes «UNICEF-Foto des Jahres» 2022 werden in einer Ausstellung im Berliner Willy-Brandt-Haus präsentiert.

UNICEF-Foto des Jahres 2022

© Eduardo Soteras, Argentinien, AFP (Agence France Press)

Kinder betrachten Bücher in der Bibliothek einer Grundschule, die während der Kämpfe in der äthiopischen Region Tigray beschädigt wurde, im Dorf Bisober, am 9. Dezember 2020.

Jährlich zeichnet UNICEF Deutschland mit dem internationalen Wettbewerb «UNICEF-Foto des Jahres» Bilder und Reportagen professioneller Fotojournalist:innen aus, die die Persönlichkeit und Lebensumstände von Kindern dokumentieren.

UNICEF-Foto des Jahres 2022: Eduardo Soteras

Der argentinische Fotograf Eduardo Soteras dokumentiert besonders die Situation der Kinder in der äthiopischen Region Tigray seit 2020. In der zerstörten Bibliothek einer Grundschule in der Region Tigray vertiefen sich zwei Kinder in Bücher. Das Lächeln in ihren Gesichtern verrät einen Moment kleiner Glückseligkeit. Es ist ein seltener Moment. Denn die Mehrheit der rund 5,2 Millionen Menschen in der Region im Norden Äthiopiens leidet in Folge des bewaffneten Konflikts mit der Zentralregierung unter Gewalt, Vertreibung, Unterernährung und Trinkwassermangel.

Auf einen Blick

Ausstellung
UNICEF-Foto des Jahres 2022
Location
Willy-Brandt-Haus
Beginn
19. Januar 2023
Ende
26. Februar 2023
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr
Eintritt
Frei

Willy-Brandt-Haus

Adresse
Stresemannstr. 28
10963 Berlin

Nahverkehr

U-Bahn
Bus

Quelle: Freundeskreis Willy-Brandt-Haus/Berlin.de

| Aktualisierung: 5. Januar 2023