The World on Paper

The World on Paper

27. September 2018 bis 07. Januar 2019

Die erste Ausstellung im Palais Populaire zeigt die Wiederentdeckung des Mediums Papier im digitalen Zeitalter.

Die Sammlung der Deutschen Bank beinhaltet tausende von Werken von 133 Künstlern aus 34 Ländern. Ausstellungsräume und Werke sind über die ganze Welt verteilt und gastieren regelmäßig in verschiedenen Museen. Die vollständige Sammlung der Fotos und Zeichnungen seit 1945 an einen Ort zu bringen, ist unmöglich. Deshalb soll die 300 Ausstellungsstücke im Palais Populaire einen Aspekt der Sammlung beleuchten: Den Umgang mit dem Medium Papier.

Paper in all seinen Formen

Die Eröffnungsausstellung des Palais Populaire beschäftigt sich mit der Verwendung von Papier seit 1945. In unserem Alltag haben wir immer weniger mit Papier zu tun: Notizbücher, Romane, Kalender und Zeitungen wurden in den letzten Jahrzehnten sukzessive digitalisiert. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Kunstwelt wieder, doch gerade der archaische Aspekt des Papiers in der modernen Welt reizt auch viele KünstlerInnen an der Arbeit mit dem Medium.

Auf einen Blick

Was: The World on Paper
Wann: 27. September 2018 bis 07. Januar 2019
Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag von 10 bis 19 Uhr, Donnerstag von 10 bis 21 Uhr
Wo:Palais Populaire
Eintritt: 9 Euro, Ermäßigt 6 Euro; freier Eintritt jeden Montag

PalaisPopulaire

Mehr zum Thema

Courtesy Galerie Barbara Weiss, Berlin
© Jens Ziehe

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Berlinische Galerie - Berlin Art Week
© dpa

Berlin Art Week

11. bis 15. September 2019

Im Rahmen der Berlin Art Week werden im September hunderte von Galerien neue künstlerische Positionen vorstellen. mehr

Aktualisierung: 11. Januar 2019