Fleisch

Fleisch

01. Juni bis 31. August 2018

Die kleine Ausstellung «Fleisch» im Alten Museum beschäftigt sich mit der Rolle des Fleisches in verschiedenen Formen und Kulturen.

Welche Rolle spielt Fleisch für die Menschen? Wie sehen wir Fleisch heute im Vergleich zu den letzten 5000 Jahren der Geschichte? Wie stehen verschiedene Kulturen zu Fleisch? Wie wurde Fleisch vom mühsam erjagten Gut zum Massenprodukt im Supermarkt? Wie gehen Religionen mit Fleisch um? Wie sieht Fleisch als Kulturobjekt durch die Linse von zeitgenössischen und historischen Künstlern aus? Wann wird ein Körper zu Fleisch? Wo finden wir im Körperkult Fleisch? Welche Symbolik trägt Fleisch für unser (Über-) Leben und Zusammensein?
Fleisch anbraten
© dpa

Kochkurse: Fleisch

Schwein, Rind, Kalb, Lamm oder Wild: Der richtige Umgang mit Fleisch in der Küche will gelernt sein. Die besten Kochkurse für Steaks & Co. in Berlin. mehr

Fleisch im Wandel der Zeit

Die Ausstellung «Fleisch» erforscht diese Fragen in einer multimedialen Ausstellung im Alten Museum: Mit Gemälden, Skulpturen, Videos und Performancekunst wird Fleisch als Lebensmittel, Kultgegenstand und Körper gezeigt, das an der Schnittstelle zwischen Leben und Tod steht. Die Ausstellungsobjekte reichen hierbei von archäologischen Funden bis hin zu Werken von zeitgenössischen Künstlern wie Christian Jankowski, Vanessa Beecroft und Bruce Nauman, der die Besucher dazu anhält ihren eigenen Körper zu erspüren.

Auf einen Blick

Was: Sonderausstellung «Fleisch»
Wann: 01. Juni bis 31. August 2018
Wo:Altes Museum
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr, Montags geschlossen, Donnerstags 10 bis 20 Uhr
Eintritt: 10 Euro

Altes Musuem

Adresse
Am Lustgarten 1
10178 Berlin
Die Museumsinsel
© dpa

Museumsführer

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Aktualisierung: 9. Mai 2019