Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists

Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists

14. bis 22. Oktober 2017

Im Dachgeschoss des historischen Kantgaragen-Palastes in Charlottenburg sind von Samstag an rund 50 aufstrebende Künstler aus 23 Ländern zu entdecken.

  • 49 Contemporary Artists© dpa
    Menschen stehen am 13.10.2017 in Berlin in der obersten Ebene der historischen Kantgarage zwischen Ausstellungswänden.
  • Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists© Karolin Siller
    Ein Mitarbeiter befestigt Kunstwerke der Ausstellung «Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists» am 13. Oktober 2017.
  • Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists© Karolin Siller
    Blick in das Dachgeschoss der Kantgaragen am 13. Oktober 2017.
  • Kantgaragen© RN/BerlinOnline
    Blick auf die Kantgaragen in der Kantstraße am 12. September 2017.
Das neu gegründete Berliner Non-Profit-Unternehmen Enter Art Foundation stellt für gut eine Woche rund 250 Werke der jungen Künstler in «spektakulären Räumen im Raum» vor, wie die Organisatoren mitteilten. Die Kantgaragen sind eine denkmalgeschützte Hochgarage aus den 1930er Jahren. Bis zum nächsten Jahr soll sie zu einem Geschäfts-, Kultur- und Wohnhaus umgebaut werden.
49 Contemporary Artists
© dpa

Fotos: 49 Contemporary Artists

Fotos der Vorbereitungen zur Ausstellung «49 Contemporary Artists» in der Enter Art Foundation, in den Räumlichkeiten der sanierten Kantgaragen. mehr

Schüler von Richter und Baselitz in der Kantstraße

Vertreten sind unter anderem Schüler von Gerhard Richter und Georg Baselitz sowie Studierende von Kunsthochschulen etwa aus Berlin, Düsseldorf, Leipzig, aus Italien, Japan, den USA und Syrien. Das Spektrum der Schau umfasst Fotografie, Malerei, Zeichnungen, Collage, Skulptur und Druckgrafik.

Teilnehmender Künsterlinnen und Künstler

Bei der Ausstellung in den Kantgaragen sind unter anderem Werke von Abraham Mascorro M., Axel Teichmann, Colectivo Simbiosis, Denis van Baren, Elena Karakitsou, Francisco Munoz Perez, Ivan Salamanca Ilustracion, Giuditta R., Karol Lewalski - Linoryt, KEF! art, Lena Flohrschütz, Mihaela Krasteva-Sakayan, Mocx Dabbert, Philip Crawford, Christian Awe und Victoria Santaella zu sehen.

Über die Enter Art Foundation

Zum Stiftungszweck der Enter Art Foundation hieß es: «Das durch Spenden und Fördergelder finanzierte gemeinnützige Projekt gibt Künstlern die Möglichkeit, mit Galeristen, Sammlern und Kunstliebhabern in Kontakt zu treten, indem weltweit während Kunstevents und -messen Ausstellungen organisiert werden.»

Erlöse gehen vollständig an die Künstler

Die Stiftung hat eigenen Angaben zufolge seit ihrer Gründung im vergangenen Jahr mehr als 180 Künstler gefördert und über 100 Werke verkauft. Der Erlös gehe zu 100 Prozent an die Künstler, während eine ihrer Arbeiten Bestandteil der Stiftungssammlung werde, hieß es. Zu den Ausstellungen erscheint ein Katalog. Der Eintritt ist frei.

Auf einen Blick

Was: Enter Art Foundation - 49 Contemporary Artists
Wann: 14. und 22. Oktober 2017
Öffnungszeiten Täglich von 12 bis 20 Uhr (am 14. Oktober ab 15 Uhr)
Wo:Kantgaragen
Eintritt: frei

Kantgaragen

Adresse
Kantstraße 126
10625 Berlin

Nahverkehr

Bus
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Streetart in Berlin
© dpa

Streetart

Die Jugendkulturen Punk und Hip Hop machten sie die Streetart in den 70er-Jahren in Berlin zum Ausdrucksmittel. Heute erfährt die Straßenkunst zunehmende Anerkennung in der Gesellschaft. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 29. August 2018