Zero - Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre

Zero - Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre

21. März bis 08. Juni 2015

Im Berliner Gropius-Bau sind auf 3000 Quadratmetern rund 200 Werke von mehr als 40 Künstlern der Zero-Bewegung zu sehen. Es ist die größte und umfangreichste Ausstellung, die es je zu dieser Bewegung gegeben hat.

  • Zero-Ausstellung© dpa
    Die Installation "Sphère-trames" (v.) des Künstlers François Morellet und die Installation "Relations bleues, noires et argentées" (h) des Künstlers Jesús Rafael Soto in der Ausstellung "Zero".
  • Zero-Ausstellung© dpa
    Das "Akwarel" des Künstlers Henk Peeters in der Ausstellung "Zero" am 20.03.2015 im Martin-Gropius-Bau in Berlin.

Zurück zum Artikel: „Zero - Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • And Berlin will always need you© dpa
    And Berlin Will Always Need You
  • Bauhaus Imaginista© dpa
    Bauhaus Imaginista
  • Picasso. Das späte Werk.© dpa
    Picasso. Das späte Werk.
  • Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance© dpa
    Mantegna und Bellini
  • Der Holocaust – Vernichtung, Befreiung, Rettung© dpa
    Der Holocaust – Vernichtung, Befreiung, Rettung
  • Feldpostbriefe im Museum für Kommunikation© dpa
    Feldpostbriefe