Potsdam top bei Lebensqualität

Potsdam top bei Lebensqualität

Unter den ostdeutschen Großstädten hat Potsdam in einem neuen Städteranking am besten abgeschnitten. Die Brandenburger Landeshauptstadt belegt darin beim Thema Lebensqualität bundesweit den ersten Platz vor Regensburg und Ingolstadt.

Stadtansicht Potsdam

© dpa

Das Theaterschiff liegt am Ufer des Tiefen See neben dem Hans-Otto-Theater.

Das geht aus einem Vergleich des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Zusammenarbeit mit der «Wirtschaftswoche» und dem Internet-Portal Immobilienscout24 vom Donnerstag, den 21. November 2019 hervor. Potsdam landet insgesamt auf Platz 17 und klettert damit im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze hoch. Während die Stadt auch in puncto Arbeit und Immobilien noch relativ weit oben mitspielt, kommt sie bei der Wirtschaft aber nur auf Platz 44.

Cottbus steigt einen Platz auf

Cottbus belegt als zweite Brandenburger Stadt im Ranking Platz 56 von 71 und steigt damit um einen Platz auf. Am besten schneidet die Stadt beim Thema Lebensqualität ab, am schlechtesten bei der Wirtschaft. Zweitbeste ostdeutsche Stadt im Ranking ist Jena - die Thüringer Unistadt kommt auf Platz 22 und büßt fünf Plätze ein. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden landet auf Platz 28, das ist ein Rang besser als im Vorjahr.

Berlin im Städteranking auf Platz 36

Berlin erreicht Platz 36, Leipzig folgt auf Platz 39, Erfurt auf Rang 41 und Rostock auf Rang 44 - bei diesen Städten gab es keine Veränderung. Magdeburg rutscht um einen Rang nach unten auf Platz 52, Chemnitz kommt unverändert auf Rang 55 und Halle (Saale) verbessert sich auf Platz 58 - zwei höher als im Vorjahr.

München oben, Gelsenkirchen Schlusslicht

Insgesamt ist München ganz oben, Gelsenkirchen ist Schlusslicht. Für die Untersuchung hat die Gesellschaft IW Consult des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) 71 kreisfreie Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern verglichen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 21. November 2019 13:15 Uhr

Weitere Meldungen