Arbeitsstipendien Neue Musik und Klangkunst

Zielgruppe / Ziele der Förderung

Gefördert werden professionell arbeitende Künstlerinnen und Künstler, die im Bereich der Neuen Musik oder Klangkunst tätig sind (Komposition, Klangkunst, Interpretation, Kuratieren).

Voraussetzungen

  • Künstlerinnen und Künstler sind durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen und belegen dies mit entsprechenden Arbeitsproben.
  • Künstlerinnen und Künstler haben eine künstlerische Ausbildung abgeschlossen und/oder einen Nachweis einer mehrjährigen künstlerischen Tätigkeit in Berlin auf dem Gebiet der Neuen Musik oder Klangkunst.
  • Künstlerinnen und Künstler leben und arbeiten in Berlin.
  • Künstlerinnen und Künstler außereuropäischer Nationalität können sich nur bewerben, wenn ihr Pass einen Vermerk der Ausländerbehörde enthält, der ihnen eine selbständige Tätigkeit erlaubt.
  • Künstlerinnen und Künstler sind an keiner Hochschule immatrikuliert.
  • Antragsteller dürfen im Jahr vor der Vergabe kein Stipendium des Landes Berlin erhalten haben.

Umfang der Förderung

Pro Stipendium sind im Grundsatz 12.000 € vorgesehen. Es können jedoch auch Anträge über 8.000 € gestellt werden.

Zeitraum der Ausschreibung

Die Arbeitsstipendien werden in der Regel jeweils im November eines Jahres für das darauffolgende Jahr ausgeschrieben.

Antragstellung

Beachten Sie bei der Antragstellung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt.

Informationsblatt Neue Musik und Klangkunst 2017

PDF-Dokument (162.5 kB) - Stand: Januar 2017

Bitte reichen Sie den Antrag – sowie alle Anlagen – elektronisch ein.

Zugang zum Online-Antragsverfahren