Koordination der psychiatrischen Versorgung

Das Aufgabengebiet des Bereiches Psychiatriekoordination umfasst die Planung und Steuerung von Hilfen für psychisch kranke Menschen in folgenden Versorgungsbereichen:

  • Kontakte- und Beratung
  • Krisenversorgung
  • Betreutes Wohnen
  • Tagesstruktur und Beschäftigung
  • Arbeit, Zuverdienst und Qualifizierung

Zum Aufgabenspektrum der Psychiatriekoordination gehören weiterhin die Beratung und Information von psychosozialen Trägern und Projekten, die finanzielle Förderung von Projekten, die Geschäftsführung des Bezirklichen Beirats für psychische Gesundheit, die Initiierung von und Mitarbeit in Fachgremien sowie die fachbezogene Öffentlichkeitsarbeit und die Information und Beratung von Bürgerinnen und Bürgern.

Ausgewählte Projektreihen

IRRSINNIG MENSCHLICH – Die Filmreihe zum Thema Seelische Gesundheit

Anspruchsvolle und außergewöhnliche Kinofilme sollen die Tür für breite und interessante Diskussionen öffnen. Zu jeder Vorstellung sind Experten anwesend, die nach der Filmvorstellung und zu den Krankheitsbildern in einer Gesprächsrunde informieren und kompetente Ansprechpartner sind.

IRRSINNIG MENSCHLICH ist ein Kooperationsprojekt des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Lichtenberg (GPV) mit dem Kino CineMotion Berlin Hohenschönhausen und wird von Experten des Bezirksamtes Lichtenberg, des Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge und Fachleuten des GPV begleitet.
Termine und nähere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung und unter www.cinemotion-kino.de

Lichtenberger Trialoge – Gepräche zum Thema seelische Gesundheit

Trialog was ist das? Betroffene, Angehörige und Professionelle begegnen sich auf Augenhöhe und tauschen sich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten aus. Dabei treffen Experten durch eigene Erfahrung auf Experten durch Ausbildung und Beruf mit dem Ziel, Berührungsängste abzubauen, von einander zu lernen, unterschiedliche Sichtweisen kennen zu lernen und einander besser zu verstehen.
Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Termine und nähere Informationen zu den Themen entnehmen Sie der Pressemitteilung.

Lichtenberger Trialoge – Gespräche über psychische Erkrankungen und seelische Gesundheit

Trialog was ist das? Betroffene, Angehörige und Professionelle begegnen sich auf Augenhöhe und tauschen sich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten aus. Dabei treffen Experten durch eigene Erfahrung auf Experten durch Ausbildung und Beruf mit dem Ziel, Berührungsängste abzubauen, von einander zu lernen, unterschiedliche Sichtweisen kennen zu lernen und einander besser zu verstehen.
Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Termine und nähere Informationen zu den Themen entnehmen Sie der Pressemitteilung.

Bezirklicher Beirat für psychische Gesundheit

Bildvergrößerung: Haupteingang Rathaus Lichtenberg
Bild: BA Lichtenberg

Das für Gesundheit zuständige Mitglied des Bezirksamtes beruft gemäß § 3 Absatz 4 des Gesundheitsdienst-Gesetzes – GDG den Bezirklichen Beirat für psychische Gesundheit. Dieser berät das Bezirksamtsmitglied in allen grundsätzlichen Fragen der psychiatrischen Versorgung und wird durch ihm für die Dauer einer Legislaturperiode berufen. Der Beirat setzt sich aus Fachleuten verschiedener Bereiche aus dem Bezirk Lichtenberg (z.B. Gesundheits-, Sozial- und Jugendamt), Träger der psychiatrischen Versorgung sowie einem Angehörigen- und Betroffenenvertreter zusammen und tagt öffentlich.

Bezirkliches Steuerungsgremium Psychiatrie

Im Steuerungsgremium werden die Hilfen für psychisch kranke Menschen in den Bereichen Betreutes Wohnen und Beschäftigungstagesstätten nach § 53 Sozialgesetzbuch XII, Eingliederungshilfen für Menschen mit Behinderung, gesteuert. Eingliederungshilfe ist eine Leistung der Sozialhilfe. Sie dient der sozialen und gesundheitlichen Eingliederung psychisch kranker und geistig behinderter Menschen und muss beim Amt für Soziales beantragt werden.

Das Steuerungsgremium wird durch den Bereich Psychiatriekoordination geleitet. Die Koordinierung der individuellen Hilfen erfolgt dort gemeinsam von Vertreterinnen und Vertretern des Gesundheits- und Sozialamtes und allen bezirklichen Leistungsanbietern (Projekten) von Angeboten im Betreuten Wohnen und von Beschäftigungstagesstätten. Das Steuerungsgremium tagt monatlich und steuert folgende Angebote:

  • Betreutes Einzelwohnen (BEW)
    Betreutes Einzelwohnen ist eine psychosoziale Betreuungsform in der eigenen Wohnung oder in einer Trägerwohnung (in Lichtenberg Apartmentwohnen)
  • Therapeutische Wohngemeinschaften (TWG)
    In einer Therapeutischen Wohngemeinschaft wohnen psychisch kranke Menschen gemeinsam in einer Wohnung. Der Aufenthalt in einer TWG ist überwiegend zeitlich befristet. Jede/r bewohnt innerhalb dieser Wohnung ein eigenes Zimmer.
  • Einzelfallhilfe (EFH)
    Die Einzelfallhilfe bietet gezielte Unterstützung in der Lebensbewältigung für die Einzelne bzw. den Einzelnen an.
  • Beschäftigungstagesstätte (BTS)
    Beschäftigungstagesstätten bieten psychisch kranken/behinderten Menschen verschiedenste Beschäftigungsangebote u.a. im hauswirtschaftlichen, handwerklichen, künstlerischen und gärtnerischen Bereich.

Nähere Informationen zum Betreuten Wohnen und zu Beschäftigungstagesstätten finden Sie im Lichtenberger Gesundheitswegweiser und unter: www.gpv-lichtenberg.de

Anmeldungen für das Steuerungsgremium erfolgen über den Koordinator der psychiatrischen Versorgung

Gemeindepsychiatrischer Verbund Lichtenberg (GPV)

Bildvergrößerung: GPV Lichtenberg-Logo
Bild: GPV Lichtenberg

Der Gemeindepsychiatrische Verbund Lichtenberg (GPV) wurde im Jahre 2005 gegründet und hat das Ziel, durch die bessere Vernetzung und gegenseitige Nutzung der vorhandenen Ressourcen aller Anbieterinnen und Anbieter die psychiatrische Versorgung in Lichtenberg nachhaltig zu verbessern. Im GPV arbeiten mehr als 30 Träger, Institutionen und Einzelpersonen zusammen, um den Zugang zum Hilfesystem im Bereich der seelischen Gesundheit zu erleichtern und die Versorgungsqualität zu verbessern. Der Gemeindepsychiatrische Verbund Lichtenberg hat sich ein Leitbild erarbeitet, welches die grundsätzlichen Qualitätsstandards der fachlichen Arbeit und der Kooperation beschreibt.
Mehr zur Arbeit und zu den Hilfsangeboten des GPV finden Sie unter: www.gpv-lichtenberg.de