Infektions- und Impfschutz und MRSA - Netzwerk Lichtenberg

Schild Hygiene - Infektionen
Bild: Photo-K - Fotolia.com

Im Rahmen der Gesundheitsfürsorge gehört der Infektionsschutz zu den Aufgaben des bezirklichen Gesundheitsamtes. Deshalb bieten wir an, Ihre Fragen zu übertragbaren Krankheiten und wie sie vermieden werden können, zu beantworten.

Ist bereits eine übertragbare Krankheit ausgebrochen, zum Beispiel eine Meningokokken-Meningitis, so leiten wir die antiepidemischen Maßnahmen und Ermittlungen gemäß Infektionsschutzgesetz ein.

Wir überwachen Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser, ambulant operierende Ärzte, Dialyseeinrichtungen und Entbindungseinrichtungen sowie Piercing- und Tattoostudios sowie Podologen- und Fußpflegepraxen nach der Infektionsverhütungsverordnung ebenso wie Gemeinschaftseinrichtungen für Säuglinge, Kinder, Jugendliche, Senioren und Obdachlose und Justizvollzugsanstalten.

Wir überwachen Labore, die mit vermehrungsfähigen Erregern umgehen und erteilen die persönliche Erlaubnis dazu.

Außerdem beraten wir Sie telefonisch und persönlich zu Schutzmaßnahmen und Impfungen bei Fernreisen.

Interessante Merkblätter

MRSA - Netzwerk Lichtenberg

MRSA Logo Lichtenberg
MRSA Logo Lichtenberg
Bild: Gesundheitsamt Lichtenberg

M ethicillin
R esistenter
S taphylococcus
A ureus

Ein regionales Netzwerk der im Gesundheitsdienst tätigen Akteure im Bezirk Lichtenberg zur Bekämpfung resistenter Erreger!

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Robert Koch-Institutes .

Für Fragen wenden Sie sich bitte unter der Angabe des Betreffs “MRSA” an folgende Kontaktdaten:

Tel.: 030 90296 7552
Fax: 030 90296 7553
E-Mail: hygiene@lichtenberg.berlin.de