sei engagiert, sei motiviert, sei berlin

Gesellschaftliches Engagement stand 2010 im Mittelpunkt der Hauptstadtkampagne be Berlin

von Christoph Lang, Leiter Unternehmenskommunikation/PR der Berlin Partner GmbH

Beberlin01a

Die rote Sprechblase der Kampagne be Berlin vor dem Berliner Fernsehturm ist ein beliebtes Fotomotiv bei Touristen

Am 11. März 2008 wurde die Hauptstadtkampagne be Berlin durch den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit ins Leben gerufen. Ziel ist es, das Image Berlins als Stadt zum Leben und Arbeiten regional, national und international zu stärken. Seit nunmehr zwei Jahren ist die Kampagne ein wesentlicher Bestandteil in der Wahrnehmung der Hauptstadt. Einen Kampagnen-Schwerpunkt bildete 2010 das gesellschaftliche Engagement in Berlin. Denn Berliner engagieren sich. Für Nachbarn und Freunde, für Kinder und Kranke, im Verein, im Sport oder für ihren Kiez.

Nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa setzt sich sogar jeder zweite Berliner in seiner Freizeit freiwillig und ohne Bezahlung für soziale, nachbarschaftliche oder andere gemeinnützige Zwecke ein. Jeder dieser im Alltag meist unsichtbaren Helferinnen und Helfer trägt mit hohem sozialem Einsatz diese Stadt. Anlass genug für die Hauptstadtkampagne be Berlin, dieses Engagement mit der Aktion „Berlin, dein Gesicht“ auf ganz besondere Weise zu würdigen. Während der Renovierungsarbeiten wurde die Siegessäule mit einem Plakat verhüllt, das jene „Berliner Gesichter“ zeigte, die sich für diese Stadt sozial oder gesellschaftlich engagieren.

Beberlin02

Einige der engagierten Berlinerinnen und Berliner vor der Siegessäule

Viele Berlinerinnen und Berliner haben sich durch die Aktion angesprochen gefühlt, ihren Wunschkandidaten vorgestellt oder sich selbst beworben. Das Mitmachen war ganz einfach: Die engagierten Bewerberinnen und Bewerber haben ihre persönliche Geschichte erzählt und ihren Einsatz für Berlin und seine Bürger beschrieben. Es wurde auch eigens die Webseite www.berlin-dein-gesicht.de eingerichtet, auf der die Aktion von der Bewerbungsphase bis zum großen Finale verfolgt werden konnte.

Beberlin03

Strahlende Gesichter an der 200 Meter langen Tafel auf dem Gendarmenmarkt

Eine Fachjury wählte die 204 Botschafterinnen und Botschafter dieser Stadt aus. Sie wurden zwischen dem 03. und 09. Juli 2010 im Berlin Pavillon gegenüber dem Reichstagsgebäude von einem professionellen Fotografen fotografiert. Vom 11. August bis zum 20. September 2010 waren sie mit einem überlebensgroßen Foto an der verhüllten Siegessäule zu sehen. Zusätzlich veröffentlichte be Berlin die persönlichen Geschichten der einzelnen Personen samt Foto auf der Internetseite www.berlin-dein-gesicht.de . Ihre Geschichten sprechen von hohem persönlichem Einsatz und zugleich von der erfrischenden Vielfalt unserer Stadt. Ein Foto zeigt Una Gonschorr. Sie erfreut mit ihren Musik- und Gesangsaufführungen schwerkranke Kinder in Krankenhäusern und Hospizen, aber auch ältere Menschen und Pflegebedürftige. Ein anderes Foto zeigt Richard Wehler, der im Nachbarschaftshaus in Moabit einen Yogakurs anbietet. Das fördert ein Miteinander im Kiez und unterstützt die Begegnung zwischen den verschiedenen Kulturen und den Generationen.

Beberlin04

Die Geschichten hängen an roten Luftballons

Zum Abschluss der Aktion „Berlin, dein Gesicht“ rückte be Berlin das Engagement in Berlin ein weiteres Mal in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses und versammelte alle ausgewählten „Berliner Gesichter“ als Dankeschön für ihre Teilnahme an einer 200 Meter langen Tafel auf dem Gendarmenmarkt. Die Veranstaltung entstand in Kooperation mit dem Lange Tafel e.V. und dessen Initiatorin Isabella Mamatis, die ebenfalls einen Platz auf der Siegessäule gefunden hat. Die Frontsängerin der Band Paula, Elke Brauweiler, eröffnete die Lange Tafel mit einer neuen Version des Hildegard Knef-Klassikers „Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen“. Anschließend richtete die Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement, Staatssekretärin Monika Helbig, Dankesworte an die Botschafter. Als Höhepunkt wurden die 204 Geschichten der Berlin-Botschafter an diesem Tag an einer langen Wäscheleine präsentiert und in einem großen Abschlussakt an 400 Luftballons in die Welt getragen.


Berlin Partner GmbH
Ludwig Erhard Haus
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Tel.: 49 30 399800
Fax: 49 30 39980239
E-Mail: info@sei.berlin.de
www.berlin-dein-gesicht.de
www.sei.berlin.de