360° Berlin

Der Fernsehturm feiert Geburtstag

Mit freundlicher Genehmigung der TV Turm Alexanderplatz Gastronomiegesellschaft mbH

360grad

Rechts neben dem Fernsehturm erkennt man das Berliner Rathaus und ganz vorne den Berliner Dom

Ob im Norden, Süden, Osten oder Westen der Stadt, der Berliner Fernsehturm ist von fast überall zu sehen. Mit seiner 368 Meter hohen Spitze kitzelt er die Wolken über Berlin und zeigt zudem die einstige historische Mitte der Stadt – die Museumsinsel, der Berliner Dom und der Gendarmenmarkt sind nur einige Highlights in unmittelbarer Nähe.

Mitte der 60er Jahre stellte sich der Regierung der DDR eine herausfordernde Aufgabe: Um die Bevölkerung mit dem Massenkommunikationsmittel Fernsehen versorgen zu können, benötigte man eine leistungsstarke Sendeanlage. Doch wo sollte sie errichtet werden? Nach langen Diskussionen entschied der SED-Parteichef Walter Ulbricht, den Turm am Alexanderplatz bauen zu lassen – als ein auch vom Westen aus nicht zu übersehendes, repräsentatives Bauwerk. Die Entscheidung, den Turm am Alexanderplatz bauen zu lassen, fiel 1964. Nach 53 Monaten Bauzeit wurde der Berliner Fernsehturm am 3. Oktober 1969 in Betrieb genommen. Der Berliner Fernsehturm ist das höchste Gebäude Deutschlands und das zweithöchste Europas. Nirgendwo bekommen Sie so schnell einen Gesamtüberblick über die deutsche Hauptstadt wie im Berliner Fernsehturm: In nur 40 Sekunden bringen zwei Aufzüge die Besucher auf 203 Meter Höhe in die 360° Panoramaetage mit Berlins höchster Bar. Hier erwartet die Gäste ein atemberaubender Blick über die Stadt und bei guter Wetterlage ist die Sicht bis zu 40 Kilometer weit nach Brandenburg hinein. Ein unvergessliches Erlebnis für jeden Gast, ist der Besuch des Restaurants „Telecafé“ in 207 Metern Höhe. Dieses Drehrestaurant bietet ausschließlich Fensterplätze und dreht sich zweimal je Stunde um die eigene Achse. Ob zum Frühstück, Mittag, Kaffee oder Abendessen. Die Gäste erwartet eine kulinarische Glanzleistung auf höchstem Niveau.

360grad 3

Nicht wegzudenken aus dem Stadtbild

Bereits 1886 fuhr am Alexanderplatz die erste S-Bahn, und ab 1930 kreuzten sich hier zwei U-Bahnlinien, womit der Grundstein zu einem der verkehrsreichsten Plätze Europas gelegt wurde. Heute machen täglich bis zu 300.000 Menschen den Alexanderplatz zum lebendigsten Platz der Stadt. Erst seit 40 Jahren gehört der Fernsehturm zum Berliner Stadtbild. Und ist doch nicht mehr wegzudenken. Herausragendes Symbol der Teilung und der Wiedervereinigung der Stadt und des ganzen Landes.


TV Turm Alexanderplatz Gastronomiegesellschaft mbH
Panoramastraße 1A
10178 Berlin
Tel: 49 30 24 75 75-0
Fax: 49 30 24 259 22
Email: info@turm.de
www.tv-turm.de