Wetter in Berlin im Juli

Wetter in Berlin im Juli

Im Juli spielt sich das Leben in Berlin vor allem draußen statt. Das durchschnittliche Wetter im Juli in Berlin.

  • Impressionen aus dem sommerlichen Berlin 2014© dpa
    Ein Mann fotografiert im Juli in Berlin im Brunnen vor der Alten Nationalgalerie stehend seine Begleiter.
  • Sommer 2012© dpa / picture alliance
    In der Abendsonne sitzen zwei Frauen im Juli im Volkspark Friedrichshain in Berlin auf der Wiese.
  • Stand Up Paddling auf der Spree© dpa
    Bei dem warmen Sommerwetter im Julo betreiben Menschen in Badehose und Bikini Stand Up Paddling auf der Spree. Im Hintergrund ist die Oberbaumbrücke zu sehen.
  • Reichstagsgebäude in Berlin© dpa
    Touristen vor dem Reichstag in Berlin bei warmen Sommerwetter im Juli.
  • Sonnenuntergang in Berlin© dpa
    Ausflugsdampfer fahren im Sonnenuntergang im Juli auf der Spree in Berlin, im Hintergrund Oberbaumbrücke, Fernsehturm und Molecule Man.
Der Juli in Berlin gehört zu den heißesten Monaten des Jahres. Die durchschnittliche Tagestemperatur von 23,3 Grad klingt wenig, aber es handelt sich nur um das mittlere Temperaturmaximum. Die Sonne scheint etwa sieben Stunden am Tag und oftmals werden Temperaturen von über 30 Grad erreicht. An den schönen Julitagen sitzen viele Menschen in den Parks, genießen die zahlreichen Open-Air-Events oder entdecken die Stadt vom Wasser aus. Wird es allzu heiß, staut sich die Hitze in der Innenstadt und jeder Regenschauer bringt eine dankbare Abkühlung. Es regnet weniger als im Juni: Das Regenradar zeigt im Juli an durchschnittlich acht Tagen Niederschlag.

Das Juliwetter im Durchschnitt

  • Tageshöchstwert: 23,3 Grad
  • Tagesminimalwert: 12,3 Grad
  • Regentage: 8
  • Regenmenge: 48 Millimeter
  • Sonnenstunden am Tag: 7
Der Lenz ist da!
© dpa

Reisewetter

Berlin hat zu jeder Jahreszeit seine besonderen Reize. Planen Sie mit unserem Reisewetter mit den wichtigsten Daten in einer Monatsübersicht Ihren Besuch. mehr

Aktualisierung: 30. Januar 2020