Theater an der Parkaue

Theater an der Parkaue

Pädagogisch wertvoll und ästhetisch auf der Höhe des Zeitgeistes: Das größte Kinder-und Jugendtheater Deutschlands pflegt Pop-Art und Ironie.

Theater an der Parkaue

© Gerd Engelsmann

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Am Rande eines hübschen Parks an der Grenze zwischen Friedrichshain und Lichtenberg liegt das Theater an der Parkaue. 1950 wurde es als das Kinder- und Jugendtheater der DDR gegründet. Der damalige Name „Theater der Freundschaft“, den es bis 1990 tragen sollte, illustriert diese Herkunft. Nach der Wende wurde das Theater durch das Land Berlin übernommen, es ist mit seinen 420 Sitzplätzen das größte Kinder- und Jugendtheater Deutschlands.

Emanzipatorisches Kindertheater- auch für Erwachsene

Wenn auf der Bühne modellhaft überhöht Lebenswirklichkeit und Alltag des jugendlichen Zielpublikums behandelt werden, nehmen die kleinen und großen Zuschauer oft lautstark teil, äußern ihre Sympathien oder ihr Missfallen. Direkte Reaktionen, wie sie emanzipatorisches Kindertheater provoziert, seit das Grips-Theater hier den weltweiten Standard gesetzt hat. Doch von der Ästhetik des Grips, der direkten Konkurrenz, hat man sich weit entfernt, seit Intendant Kay Wuschek das Zepter führt. Man macht keinen Unterschied, ob man sich an ein junges oder erwachsenes Publikum richtet und pflegt den ironischen Umgang mit Figuren und Genres wie er im Pop- Art-Theater der Erwachsenen längst zu Hause ist.

Theater an der Parkaue: Aktuelle Veranstaltungen und Tickets

Derzeit sind leider keine Veranstaltungen verfügbar.

Theater an der Parkaue

Adresse
Parkaue 29
10367 Berlin
Telefon
030 55 77 52 0
Internetadresse
www.parkaue.de

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Kinder
© dpa

Bühnen: Kinder- und Jugendtheater

Die großen Bühnen für die Kleinen: Kinder- und Jugendtheater zeigen in Berlin Puppentheater, moderne und klassische Märchen, spannende Stücke und lustige Kinder-Komödien. mehr

Quelle: Kulturverführer/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 24. August 2021