Ballhaus Naunynstraße

Ballhaus Naunynstraße

Das Ballhaus Naunynstraße ist eine kommunale Theatereinrichtung in der gleichnamigen Naunynstraße in Kreuzberg.

Das Ballhaus Naunynstraße hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Schon 1863 wurde es zu einem Tanzsaal umgebaut und wechselte in den folgenden Jahren immer wieder den Besitzer und gelegentlich auch seinen Verwendungszweck: Tanzsaal, Lagerraum, politischer Sammelpunkt, Gaststätte und Arbeiterlager. In den 1970er Jahren sollte das Gebäude abgerissen werden, wurde aber von Denkmalschützern entdeckt und gerettet.

Die neue Rolle des Ballhauses als Bühne

Das Ballhaus Naunynstraße wurde 2008 von der künstlerischen Leiterin Shermin Langhoff unter der Schirmherrschaft von Fatih Akın als translokales Theater neu eröffnet. Seitdem ist es ein Kristallisationspunkt für Künstler migrantischer und postmigrantischer Verortung und weit darüber hinaus. Künstlerischer Leiter des Hauses ist Wagner Carvalho.

Nachwuchsförderung im Ballhaus Naunynstraße

Auf der ständigen Suche nach Neuerungen und Erweiterungen des Blickfeldes, Brüchen und verschütteten Erinnerungen bildet sich das Haus ohne Ensemble dennoch einen festen Stamm an Gesichtern, Namen und Haltungen. Zudem sind die Nachwuchsförderung sowie die Schaffung Experimentierfeldern für junge Künstlerinnen und Künstler sind wichtige Schwerpunkte der Arbeit des Ballhauses.

Ballhaus Naunynstraße

Adresse
Naunynstraße 27
10997 Berlin
Telefon
030 - 754 537 25
Internetadresse
www.ballhausnaunynstrasse.de
"Ali Baba" in der Komischen Oper
© dpa

Theater

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Theater Veranstaltungen in Berlin. mehr

Aktualisierung: 27. September 2018