Union Berlin verliert Testspiel gegen Eintracht Braunschweig

Union Berlin verliert Testspiel gegen Eintracht Braunschweig

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat sich in einem Testspiel dem Zweitligisten Eintracht Braunschweig geschlagen geben müssen. Am Donnerstag unterlag die Mannschaft von Trainer Urs Fischer in der Länderspielpause mit 1:2 (0:2) im heimischen Stadion An der Alten Försterei. Die Treffer für die Gäste erzielte der von den Eisernen ausgeliehene Angreifer Suleiman Abdullahi (19. und 37. Minute). Marius Bülter (73.) traf für Union nur zum Anschluss.

Ein Spielball liegt auf dem Rasen

© dpa

Ein Spielball liegt auf dem Rasen.

Der Bundesliga-Siebte Union zeigte ohne die Nationalspieler um Kapitän Christopher Trimmel eine schwache Vorstellung und leistete sich bei den Gegentreffern des Zweitliga-15. einige Unachtsamkeiten. Beim 0:1 sprang Torhüter Loris Karius nach einer Ecke am Ball vorbei und machte keine gute Figur. Abdullahis zweiter Treffer war nur möglich, weil er im Strafraum viel zu viel Platz bekam.
Positiv: Nach einer Verletzungspause aufgrund von muskulären Problemen durfte Christopher Lenz wieder spielen. Der 26-Jährige kam von Anfang an zum Einsatz und wurde wie zuvor geplant nach 30 Minuten wieder ausgewechselt. Eine Chance sich zu zeigen, bekamen in den letzten 20 Minuten auch die erst 17 Jahre alten Union-Talente Mathis Bruns und Malick Sanogo, Sohn von Ex-Bundesligaprofi Boubacar Sanogo.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. März 2021 13:02 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin