Schock nach Derby-Niederlage: Kruse fällt länger aus

Schock nach Derby-Niederlage: Kruse fällt länger aus

Der 1. FC Union muss längere Zeit ohne Topspieler Max Kruse auskommen. Der Ex-Nationalspieler erlitt beim 1:3 seines Clubs im Derby bei Hertha BSC eine Muskelverletzung am hinteren rechten Oberschenkel, wie eine Untersuchung in der Charité ergab.

Kruse geht verletzt zur Seitenlinie

© dpa

Unions Max Kruse (M) geht im Spiel gegen Hertha BSC verletzt zur Seitenlinie.

Das teilte der Berliner Fußball-Bundesligist am Samstag mit. Die Eisernen müssen demnach «in den kommenden Wochen» auf Kruse verzichten. Der 32 Jahre alte Angreifer hatte sich die Verletzung in der Nachspielzeit bei einer unglücklichen Aktion zugezogen.
«Es gilt, ihn zu ersetzen, wenn er ausfallen sollte. Was anderes bleibt uns nicht übrig», hatte Trainer Urs Fischer schon mit Blick auf das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Rekordmeister FC Bayern München vor der Diagnose gesagt. Robert Andrich, nach dessen Roter Karte im Geisterderby schon zeitig das Gleichgewicht gekippt war, ist zudem gegen die Bayern gesperrt.
«Man hat gesehen, dass Max für uns wichtig ist. Dieser Verbindungsspieler hat uns gefehlt, der auch für Kreativität und Außergewöhnliches sorgt. Er hat aber auch mitgeholfen, dass wir eine kompakte Organisation auf dem Feld haben», beschrieb Fischer die grundsätzliche Bedeutung des Angreifers, der mit sechs Toren und fünf Vorlagen Topscorer von Union ist.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 5. Dezember 2020 20:39 Uhr

Weitere Berlin-Derby-Nachrichten