Aff un zo ist Favorit im Steher-Rennen um «Silbernes Pferd»

Aff un zo ist Favorit im Steher-Rennen um «Silbernes Pferd»

Der dreijährige Hengst Aff un zo geht als Favorit in das Rennen um das «Silberne Pferd» in Hoppegarten. Der von Markus Klug in Köln vorbereitete Sieger im Deutschen St. Leger in Dortmund, geritten von Maxim Pecheur, trifft am Sonntag beim Saisonfinale auf der Galopprennbahn Hoppegarten über die Steherdistanz von 3000 Metern auf acht Konkurrenten.

Chancen auf die Siegprämie von 30.000 Euro bei dem mit 50.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen melden aber auch der verbesserte Hengst Loft (Rene Piechulek) und die in Hoppegarten von Roland Dzubasz trainierte Memphis mit Championjockey Bauyrzhan Murzabayev an. Die vierjährige Stute hat im August den Hoppegartener Steherpreis gegen die englische Gaststute Alerta Roja und Loft gewonnen, sie mag lange Strecken. Bis zu 5000 Zuschauer sind erlaubt, es gelten die 3G-Regeln: Geimpft, genesen oder getestet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Oktober 2021 15:39 Uhr

Weitere Meldungen