Berliner Fußball-Verband startet Prozess für Saisonabbruch

Berliner Fußball-Verband startet Prozess für Saisonabbruch

Das Präsidium des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) hat den formalen Prozess für einen Abbruch des Spielbetriebs in allen Klassen in der laufenden Saison gestartet.

Spielball

© dpa

Ein Spielball liegt auf dem Rasen.

Wie der BFV am 25. März 2021 mitteilte, sei die Grundlage dafür das Ergebnis einer Vereinsumfrage, in der die Mehrheit der Mitgliedsvereine diesen Schritt favorisiert habe. Nun soll der Beirat des Verbandes die Entscheidung auch formal treffen. Das Gremium kommt in einer außerordentlichen Sitzung Ende April virtuell zusammen.

Berliner Vereine bevorzugen mehrheitlich den Abbruch

«Nach den Beschlüssen des Senats von Berlin ist es nahezu unmöglich, eine sportliche Beendigung der laufenden Spielzeit unter Einbeziehung der erforderlichen Öffnungsschritte und einer ausreichenden Vorbereitungszeit zu realisieren», sagte Joachim Gaertner, Präsidialmitglied Spielbetrieb, in einer Mitteilung: «Die Berliner Vereine bevorzugen mehrheitlich den Abbruch der Saison 2020/2021. Diesen Prozess haben wir jetzt im Präsidium eingeleitet.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. März 2021 13:16 Uhr

Weitere Meldungen