Hindernis-Europameisterin Möldner-Schmidt beendet Karriere

Hindernis-Europameisterin Möldner-Schmidt beendet Karriere

Die frühere Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt beendet einem Medienbericht zufolge ihre aktive Leichtathletik-Karriere.

Antje Möldner-Schmidt in Aktion

© dpa

Antje Möldner-Schmidt in Aktion.

Dies bestätigte die 35 Jahre alte Brandenburgerin im Interview bei rbb24 (23. Januar 2020). «Ich freue mich auf die Zeit danach. Aber es ist ein großer Schritt.» Nachdem sie von einer Erkrankung an Lymphdrüsenkrebs genesen war, erreichte die Athletin des LC Cottbus bei Olympia 2012 in London den siebten Platz über 3000 Meter Hindernis. Auf dieser Distanz gewann sie 2014 als Krönung ihrer Laufbahn den Europameistertitel in Zürich. «Es ist schwer, hinter den Leistungssport einen Haken zu machen, wenn man dort von kleinauf drin steckt», sagte die gebürtige Potsdamerin.

«Ich hatte ständig Schmerzen»

Antje Möldner-Schmidt musste sich 2015 einer Fußoperation unterziehen, kämpfte sich aber wieder heran und schaffte nach einer Babypause noch einmal die Qualifikation für die Heim-EM 2018 in Berlin. Dort schied sie im Vorlauf aus. «Ähnlich wie damals am rechten Knöchel hat sich auch am linken ein Überbein gebildet, das weggemacht wurde», berichtete sie nun über die Auswirkungen ihrer Verletzungen. «Dadurch hat sich auch die Sehnenscheide selbst entzündet. Ich hatte ständig Schmerzen.»
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 23. Januar 2020 15:46 Uhr

Weitere Meldungen