Handball-WM: 93 Prozent der Karten für Berlin verkauft

Handball-WM: 93 Prozent der Karten für Berlin verkauft

Der Deutsche Handballbund ist mit dem Kartenverkauf für die Heim-Weltmeisterschaft 2019 sehr zufrieden. Für Berlin, Ort der deutschen Vorrundenspiele, seien bislang 93 Prozent der verfügbaren Tickets verkauft worden, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann am 21. Dezember 2018 in der Hauptstadt.

DHB-Präsident Andreas Michelmann

© dpa

Andreas Michelmann, DHB-Präsident, im Rahmen einer Pressekonferenz. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

«In München ist unsere Idee aufgegangen, in eine Region zu gehen, die handballhungrig ist.» Für den Spielort der Gruppe B ohne deutsche Beteiligung seien mehr als 70 Prozent der Karten vergeben. «Das ist in der Tat sensationell. Durch viele, viele Maßnahmen ist das beim Publikum sehr angekommen», sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning zum bisherigen Zuspruch.
Die Vorrunde der Handball-Weltmeisterschaft findet in Berlin und München sowie den dänischen Städten Kopenhagen und Herning statt. Die Hauptrunde wird in Köln und Herning ausgetragen, nach den Halbfinals in Hamburg geht es erneut in Herning um den Titel.
Paul Drux
© dpa

Handball-WM 2019 in Berlin

10. bis 17. Januar 2019

Im Januar 2019 veranstalten Deutschland und Dänemark die Handball Weltmeisterschaft. In den Turnieren treten 24 Mannschaften aus Europa, Amerika, Asien und Ozeanien gegeneinander an. mehr

Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. Dezember 2018 14:15 Uhr

Weitere Meldungen