Wassersprung-Meisterschaften: Comeback für Hausding

Wassersprung-Meisterschaften: Comeback für Hausding

Rekord-Europameister Patrick Hausding gibt nach mehrmonatiger Verletzungspause sein Comeback bei den deutschen Wassersprung-Meisterschaften.

Patrick Hausding

© dpa

Patrick Hausding gewinnt eine Silbermedallie. Foto: Jens Büttner/Archiv

Der 29-Jährige wird bei den Titelkämpfen bis zum 27. Mai im Einzel vom Ein-Meter-Brett, vom Drei-Meter-Brett sowie im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett starten. «Patrick ist wieder im Training. Die DM wird für ihn ein Prüfstein werden, wie belastungsfähig er wieder ist», sagte Chefbundestrainer Lutz Buschkow vorsichtig. Im Synchronspringen wird Hausding mit Lars Rüdiger starten, sein etatmäßiger Partner Stephan Feck ist noch verletzt.

Berlin entscheidet die Teilnahme an den EM

Für die Salti- und Schraubenkünstler im Deutschen Schwimm-Verband (DSV) sind die fünftägigen Titelkämpfe in Berlin der entscheidende Qualifikationswettkampf für die Europameisterschaften in Edinburgh im August. Die EM findet in diesem Jahr im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Schottland statt.

Nominierung trotz Verletzung

Außer Feck sind auch Christina Wassen (Berlin) und Martin Wolfram (Dresden) noch verletzt. Für die EM-Vorbereitung werden die drei voraussichtlich trotzdem nominiert. «So erhalten wir noch Zeit, um schauen zu können, ob die drei noch rechtzeitig für die EM fit werden oder nicht», sagte Buschkow.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. Mai 2018